Schuljahr 2019 / 2020

ADE` Schulleben - Willkommen Rente!!!!


Nach einem verdienten, arbeitsreichen Leben mit voller Energie, positivem Enthusiasmus und tollen Ideen, geht unsere liebe Frau Kretschmer nun am 1.3.21 in ihren wohlverdienten Ruhestand.

Wir wünschen ihr alles erdenklich Gute und viel Gesundheit für ihre neuen Aufgaben als Rentnerin und werden sie stets in guter Erinnerung behalten.


     Ihre Schüler, Lehrer und Mitarbeiter der GS Kretzschau


Aber so ganz ohne Verabschiedung kommen Sie uns nicht davon. Das wird nach Corona nachgeholt!!!






 










Aktion zum Tag des Singens


Am 7.10.20 hatten wir uns zum wiederholten Mal den Liedermacher Dirk Preusse eingeladen. Unter Einhaltung aller Hygienevorschriften erlebten wir sein neues Programm:

Miteinander – Füreinander.

Der Funke sprang schnell über und die Kinder machten begeistert mit, so dass die Stunde wie im Flug verging. Zum Glück hatte Herr Preusse uns auch CD`s zum Verkauf mitgebracht, welche ganz schnell ausverkauft waren. So können uns seine schönen Lieder auch weiterhin im Schulalltag begleiten. Vielen Dank und hoffentlich auf ein nächstes Mal.


Herbstwanderung 2020

Traditionell führten wir am 1. Oktober unsere diesjährige Herbstwanderung durch. Es gab jedoch ein paar Veränderungen, denn wir wanderten auf 2 verschiedenen Wegen im Zeitabstand von 5 Minuten erst einmal nach Droyßig zum Schloss. Auf dem Weg dorthin mussten alle Gruppen verschiedene Herbstmaterialien sammeln, da diese Bestandteil einer Station waren. Am Schlossrestaurant erwartete uns die erste Überraschung des Tages, denn wir durften bei der Bärenfütterung dabei sein. Vielen Dank dafür an die " Bärenmutti". Nun ging es los. In jahrgangsgemischten Gruppen mussten wir rund um das Schlossgelände verschiedene Stationen durchlaufen und Punkte sammeln. So mussten wir unser Wissen über Pilze unter Beweis stellen, ein Herbstbild gestalten und Tiernamen und Tierspuren zuordnen. Bevor wir an der Tierstation ankamen, empfingen uns schon von Weitem laute Tiergeräusche, so dass mancher dachte, die Bären sind ausgebrochen.

Bei den anderen Stationen musste man seine Merkfähigkeit unter Beweis stellen, Herbsträtsel  lösen, Baumarten erkennen und auch Gegenstände aus früherer Zeit mit dem richtigen Namen benennen. Bei wunderschönem Sonnenschein verging die Zeit viel zu schnell und hungrig trafen wir uns alle am Schlossrestaurant wieder. Die Mitarbeiter hatten ein leckeres Getränk und Essen vorbereitet, was uns nach der Anstrengung gut schmeckte.

Anschließend vergnügten wir uns auf dem Spielplatz, auf dem die 2. Überraschung auf uns wartete. Der Rückweg nach Kretzschau musste nicht zu Fuß absolviert werden, da uns fleißige Mitglieder mit Feuerwehrautos wieder nach Hause fuhren. Darüber freuten sich alle sehr.

Wir möchten uns auf diesem Weg bei allen Elternhelfern, dem Team der Schlossgaststätte und den  Feuerwehrleuten recht herzlich für die Unterstützung bedanken.

Fotos von der Herbstwanderung finden sie in der Fotogalerie.

Einschulung 2020

In diesem Jahr fand unsere Einschulungsfeier unter besonderen Bedingungen statt. Da wir coronabedingt am Ende des letzten Schuljahres kein Programm einüben konnten, entschieden wir uns für eine Bildschirmübertragung. So begrüßten unsere Schüler die neuen Schulanfänger musikalisch von der Leinwand  und alle Zuschauer konnten unter Einhaltung der Abstandsregel einen kleinen Einblick in das Schulleben der Grundschule Kretzschau gewinnen. Live erlebte das Publikum, dass es an manchen Tagen auch schon einmal richtigen Schulfrust geben kann. Unsere neuen Schulkinder zeigten uns, dass sie sich gut auf die Schule vorbereitet haben und so konnten sie mit guten Wünschen als Schüler der Grundschule Kretzschau aufgenommen werden. Im Anschluss begaben sie sich in ihren neuen Klassenraum und dann endlich brachte die Feuerwehr die langersehnten Zuckertüten auf den Schulhof.





Abschlussveranstaltung im Schuljahr 2019/20

Trotz Coronaeinschränkungen wollten wir es uns nicht nehmen lassen, unsere 4. Klasse würdig zu verabschieden. So trafen wir uns alle mit dem vorgeschriebenen Sicherheitsabstand in der Turnhalle, um Abschied zu nehmen. Mit den Kindern hieß es jedoch auch, sich  von einer Lehrerin  zu verabschieden. Nach 9 gemeinsamen Jahren mussten wir  Frau Bloch Lebewohl sagen, die in Zukunft Ihren Arbeitsweg verkürzen wird.

Die Kinder der Klasse 1 - 3 bedankten sich bei den Viertklässlern mit kleinen Darbietungen und Geschenken. Auch unsere Abschlussklasse zeigte dem Publikum noch einmal, was sie gelernt haben. So wurde ein heiteres Quiz rund um das Thema Schule dargeboten, welches für viele Lacher sorgte. Ein einstudierter Zumbatanz ergänzte das Programm. Die anschließende feierliche Verabschiedung sorgte wie in jedem Jahr für reichlich Tränen unter Schülern und Eltern. Eine besondere Überraschung hatten unsere Erstklässler vorbereitet, indem sie jedem Schüler der Abschlussklasse einen Luftballon mit einem Wunschzettel überreicht hat. Diese ließen wir dann trotz einsetzenden Regens in die Luft steigen, verbunden mit der Hoffnung, dass möglichst viele Wünsche in Erfüllung gehen.

An dieser Stelle möchte ich allen Kollegen, Mitarbeitern und Eltern für Ihre Hilfe und Unterstützung in diesem Schuljahr, besonders in dem schwierigen 2. Halbjahr danken und hoffe auf ein neues, schönes und ruhigeres Schuljahr 2020/21.













Faschingshelau in Kretzschau

In diesem Jahr war unser Faschingstermin schon sehr zeitig und so trafen sich am Montag, dem 20.1.20, alle Närrinnen und Narren, um gemeinsam mit DJ Silvan unseren Fasching in der Turnhalle zu feiern. Diese wurde schon am Wochenende wunderschön von Frau Kretschmer und Herrn Schmiedl geschmückt.

Erwartungsvoll in superschönen und abwechslungsreichen Kostümen starteten wir nach einer langen Einführungszeremonie durch den Schulprofessor Silvan, nach der Krönung des Prinzenpaares mit der Party. Begleitet durch tolle Musik tanzten wir ganz ausgelassen und führten wieder viele Faschingsspiele durch. Dazwischen gab es immer wieder Bonbonskanonen für alle. Vor lauter Spaß vergaßen wir fast unsere Frühstückspause. Zu dieser haben wir von der VG Droyßiger Zeitzer Forst extra Fanta, Sprite und Cola gesponsert bekommen. Vielen Dank noch einmal dafür.

Unser letztes Spiel war das Einsammelspiel, wodurch unsere Turnhalle ruckzuck wieder schön aufgeräumt war.

Unser Dankeschön geht auch in diesem Jahr an Frau Kretschmer, Herrn Schmiedl und DJ Silvan mit seinem Clowni. Wir freuen uns schon auf die nächste Faschingssaison.




Weihnachtsprogramm 2019



Pünktlich zur Adventszeit führten wir am 12.12.19 unser diesjähriges Weihnachtsprogramm vor den Seniorinnen und Senioren der Gemeinde Kretzschau auf. Nachdem unsere Bürgermeisterin, Frau Just, die Feier eröffnete, erklangen verschiedene weihnachtliche Lieder, Gedichte und Tänze, um ein wenig auf die bevorstehende Weihnachtszeit einzustimmen. Am Ende des Programms gab es viel Beifall für die gelungenen Darbietungen, was uns sehr erfreute.

Nur einen Tag später erwarteten wir wieder im Saal der Tollen Knolle viele Gäste. Wir wurden nicht enttäuscht, denn der Saal war wie in jedem Jahr wieder sehr gut gefüllt. Auch bei diesem Publikum erhielten die Kinder viel Lob und Beifall für ihr Können. Mit Spannung wurde auch die Auswertung unserer Kegelmeisterschaften 2019 erwartet. Pokalgewinner der Gesamtwertung war die Klasse 4, die ihren Pokal mit viel Freude entgegennahm. Die Gewinnerin und der Gewinner der Einzelwertung freuten sich ebenso über den Pokalgewinn.

Aber auch jetzt sollte noch nicht Schluss sein. Mit Spannung warteten wir auf die Ankunft des Weihnachtsmannes. Er ließ uns auch nicht im Stich und kam mit einem großen Sack voller Geschenke. Nachdem er uns erklärte, dass er aus Klimagründen kein Gefährt und keine Rute mehr hat, übergab er den Klassensprechern die schön verpackten Päckchen. Aber auch das sollte noch nicht alles sein. Herr Kraneis brachte für alle Klassen noch Geschenke der VG mit und Herr Teßmer nagelneue Fußbälle für unsere Fußball – AG. An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an beide.

Ebenfalls bedanken möchten sich alle Schüler und Lehrer für die großzügigen Spenden unserer Gäste zum Weihnachtsprogramm.

Wir wünschen allen Lesern des Forstkuriers ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in das Jahr 2020.



 Fotos vom Weihnachtsprogramm findet man in der Galerie




Weihnachtsmärchen 2019

Am 5.12.19 fuhren alle Klassen nach Zeitz ins Capitol, um sich das Märchen von Aladin anzusehen. Pünktlich saßen wir im Theater und warteten gespannt auf den Beginn. Da wir vorher über das Märchen gesprochen haben, fanden wir uns schnell in die Handlung ein. Der böse Onkel brachte uns mit seinem Schauspiel mehrfach zum Lachen. Die Zeit verging schnell und am Ende freuten wir uns, dass Aladin und seine Prinzessin alles gut überstanden hatten. Dieser etwas andere Schultag hat uns sehr gefallen.





Buchlesung mit Ritter Michael

Wie in jedem Jahr organisierte Frau Huhnstock von der Gemeindebibliothek Droyßig für uns eine Schriftstellerlesung. In diesem Jahr lud Sie auf unseren Wunsch den Schriftsteller Michael Kirchschlager ein. Aufgeteilt in 2 Gruppen verfolgten die Kinder die Ausführungen des Ritters Michael über die Abenteuer des Drachen Emil. 2 Schüler, die kurzerhand in 2 Knappen verwandelt wurden, halfen ihm bei den Erzählungen. Imposant waren dabei die echte Ritterrüstung und die Waffen eines Ritters. Am Ende konnten alle Kinder noch echte Schlangenhäute anfassen.

An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich bei Frau Huhnstock und Herrn Michael Kirchschlager.




Wieder zu Besuch in unserer Partnerschule in Bolivien

Seit dem 5.12.19 weilt Maria wieder in Bolivien und überbrachte unseren Freunden die gebastelten Geschenke und die neuen Briefe für die Kinder. Viele unserer Schüler haben in ihren Briefen schon Sätze in Spanisch geschrieben, was wir ganz toll fanden. Nun warten wir auf die Antworten, die uns Maria mitbringen wird. Allerdings gab es bei diesem Treffen einen ganz besonders emotionalen und großartigen Höhepunkt.

Als Dankeschön und Hochachtung für unsere Spenden wurde der erste Abschlussjahrgang unserer Partnerschule nach unserer Schule benannt. Darüber freuen wir uns sehr und es macht uns mächtig stolz.








Herbstcrosslauf 2019

Am Donnerstag, dem 17.10.19 fand unser diesjähriger Herbstcrosslauf statt. Nach einer gemeinsamen Erwärmung auf dem Schulhof starteten wir in Richtung Laufstrecke. Begonnen haben die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 2, damit sich unsere Jüngsten erst einmal orientieren konnten. Mit Ehrgeiz und Tempo kamen die Zweitklässler zügig und erschöpft im Ziel an. Nun waren die Kleinsten an der Reihe. 25 Läuferinnen und Läufer begaben sich auf den Weg und vor Allem der Berganstieg machte einigen Kindern ganz schön zu schaffen. Aber auch hier erreichten alle unversehrt das Ziel. Auch die 3. Klasse gab ihr Bestes und die Sieger wurden ermittelt. Zum Schluss gingen die Teilnehmer der 4. Klasse an den Start. Auf sie wartete die doppelte Distanz. Das hieß, es musste sich zweimal bergauf gequält werden. Auch hier wurden die Sieger ermittelt und alle haben das Ziel wieder erreicht. Erschöpft aber glücklich liefen wir wieder zur Schule zurück. Am nächsten Tag fand die Siegerehrung in der Schule statt und wir gratulieren hier noch einmal allen Gewinnern der einzelnen Klassenstufen recht herzlich.


Fotos von unserem Crosslauf befinden sich in der Galerie.



Unsere Herbstwanderung 2019

Auch in diesem Schuljahr führten wir in unserer Projektwoche zur gesunden Lebensweise wieder eine Herbstwanderung durch. Das Wetter meinte es erst gut mit uns, sodass wir pünktlich am 27.9. gemeinsam in Richtung Jugendherberge aufbrachen. Dort erwarteten uns unsere pädagogische Mitarbeiterin und die fleißigen Elternhelfer. Wir wurden in 4 gemischte Gruppen eingeteilt und unsere Wanderung rund um den FoKretzschauer See begann. Jede Gruppe musste 7 verschiedene Stationen durchlaufen und dabei fleißig Punkte sammeln. So testeten wir unser Wissen, wie weit verschiedene Tiere springen können, puzzelten Laubbäume zusammen, ordneten Tierfamilien, legten die Himmelsrichtungen und wetteiferten beim Herbstquiz. Auch unsere Geschicklichkeit war gefragt. So galt es, alle Gruppenmitglieder auf einem Balancierbalken zum Stehen zu bekommen, oder Kastanien beim Weitwurf in einen Korb hinein zu werfen. Die Gruppenzusammengehörigkeit war ganz wichtig, als wir uns über einen „Fluss“ begeben sollten und nur auf kleine Holzscheiben treten durften. Nachdem alle Gruppen wieder auf dem Gelände der Jugendherberge eingetroffen waren, fand auch gleich die Auswertung statt. Alle waren sich einig, dass der Spaß im Vordergrund stand. Sieger der diesjährigen Wanderung wurde die Gruppe 4. Dazu unseren Glückwunsch!! Im Anschluss stärkten wir uns beim gemeinsamen Mittagessen und traten gut gelaunt, jedoch durch Regen begleitet, unseren Heimweg an. Wir bedanken uns recht herzlich bei unserer Pädagogischen Mitarbeiterin für die Vorbereitung und Organisation , bei unserem Hortteam und allen fleißigen Elternhelfern, ohne die es uns nicht möglich wäre, so eine Veranstaltung durchzuführen.


Fotos  findet man in der Galerie

Einschulungsfeier der GS Kretzschau


Erwartungsvoll wie in jedem Schuljahr, saßen unsere neuen Erstklässler im Saal auf ihren Plätzen. Mit einem HERZLICH WILLKOMMEN begrüßten die anderen Kretzschauer Grundschüler ihre neuen Freunde. In einem abwechslungsreichen Programm zeigten wir unseren Einschülern, wie es in der Schule zugeht, was einem im Schulbus so erwartet, dass die Hofpausen cool sind und noch vieles mehr. Anschließend wurden alle 23 Kinder feierlich in unserer Grundschule aufgenommen und so manche Mutti oder Vati hatten Tränen in den Augen, als ihnen bewusst wurde, wie groß ihr Kind nun schon ist.

Leider gab es auch in diesem Jahr durch die Trockenheit zuerst keine auffindbaren Zuckertüten, nur kleine grüne, gleich aussehende Jumptüten wurden gefunden.

Also begaben sich die Klassenlehrerin und die pädagogische Mitarbeiterin in die Schule, um zu suchen. Nachdem der Klassenraum in Beschlag genommen war und immer noch keine Zuckertüten gefunden waren, ging es zurück auf den Schulhof und das Signal der Feuerwehr ertönte. Nach langem Warten leuchteten alle Kinderaugen auf, als aus dem Feuerwehrauto endlich die begehrten Zuckertüten zu sehen waren. Nachdem alle Schulanfänger ihre Tüten im Arm hatten, nahmen die Eltern ihre Kinder wieder in Empfang und hatten die Möglichkeit, sich den Klassenraum und das Schulgebäude anzusehen und anschließend konnten die privaten Feiern starten.

Das Kollegium und alle Mitarbeiter wünschen allen Schülern der GS Kretzschau einen guten Start und ein erfolgreiches Schuljahr.

 

 




Schuljahr 2018 / 2019

 

Verabschiedung der Viertklässler und Frau Glaser


Am 3. Juli war es wieder soweit. Der letzte Schultag stand bevor. Nachdem die Zeugnisse im Ranzen verstaut waren, und alle Schüler ein Eis spendiert bekamen, ging es zur letzten gemeinsamen Veranstaltung in die Turnhalle. Es wurden verschiedene Ehrungen vorgenommen, so dankten wir unseren Klassensprechern für ihre verantwortungsvolle Tätigkeit und ehrten verschiedene Sportler und auch die Sportabzeichen wurden an die Sportler der 4. Klasse vergeben. Ein trauriger Höhepunkt stand danach auf dem Programm; die Verabschiedung von Frau Glaser. 28 Jahre war sie an der Schule in Kretzschau tätig. Sie half, wo sie konnte, ohne dabei auf die Uhr zu schauen. Auch Arbeiten, die nicht in ihrem Aufgabenfeld standen, wurden promt und zuverlässig erfüllt. Für unsere Kinder hatte sie stets ein offenes Ohr und half, wo sie konnte. Nun tritt sie ihren wohlverdienten Ruhestand an und dafür wünschen wir ihr alles Gute, Gesundheit und Freude.

Nach der Verabschiedung zeigten uns unsere Viertklässler ein kleines Programm, in dem sie sich gegenseitig wertschätzten und ein kleiner Sketch durfte auch nicht fehlen. Dann wurde es auch für sie ernst und die Verabschiedung stand bevor. Mit guten Wünschen, einem Foto und Blumen und natürlich so mancher Träne wurden alle Schüler feierlich aus der GS Kretzschau entlassen. Auch allen MItstreitern, die am Schulleben beteiligt waren, Lehrer, Mitarbeiter, Eltern Träger usw. wurde noch einmal unser herzlichster Dank ausgesprochen. Mit unserem Lied " Kinder dieser Welt" endete die letzte Veranstaltung und alle traten ihre heiß ersehnten und wohlverdienten Ferien an.


Grundschulsportfest


Am 5.6.19 nahmen unsere besten Leichtathleten am Grundschulsportfest für den Bereich Zeitz teil. Die Sportler erwartete  der Standweitsprung, 30/50m Sprint, Seil springen und der 800m Lauf. DA es an diesem Tag jedoch sehr heiß war, entschied man sich im Interesse der Gesundheit, auf die Ausdauerläufe zu verzichten. Alle kämpften in ihren Altersjahrgängen um Medaillen und gaben ihr Bestes. Zur Siegerehrung erhielzten einige unserer Sportler Medaillen in den verschiedenen Disziplinen. Herzlichen Glückwunsch!!!

Folgende Schüler vertraten unsere Schule: Henriette Vogel, Theresa Heinrich, Claudio Athenstedt, Fynn Czapla, Leon Radtke, Constantin Ziebuhr, Victoria Sachse, Richard Sollwedel, Arthur Borrmann, Oskar Eckardt, Chenoah Chigiya, Marko Knoch, Linus Schröder, Hanna Nowack, Maria Athenstedt, Caroline Freyer und Lina Reinhardt

 

 

Sportfest 2019

Erwartungsvoll fieberten wir unserem diesjährigen Sportfest entgegen, vor Allem, was die Wettervorhersage betraf. Zum Glück keine Gewittergüsse, aber bei ziemlich kühlen Temperaturen, starteten wir unseren Mehrkampf. Neben dem traditionellen Dreikampf: 50m Sprint, Weitsprung und Ballweitwurf, mussten die Schüler sich auch im Standweitsprung, Sternenlauf, Seil springen und beim 800m Lauf unter Beweis stellen. Alle kämpften in den verschiedenen Altersjahrgängen um gute Ergebnisse, um am Ende vielleicht eine Medaille zu bekommen. Im Anschluss an die Wettkämpfe erfolgte auch gleich die Siegerehrung und wir gratulieren an dieser Stelle allen Medaillengewinnern recht herzlich.



Stadtwerkecup 2019Am 24.5.19 war es endlich wieder soweit. Der Stadtwerkecup stand auf dem Plan. Bei strahlendem Sonnenschein wurde das Turnier durch die beiden Geschäftsführer der Stadtwerke Zeitz eröffnet. Dieses Jahr gab es eine Premiere. 13 Grundschulen hatten sich für das Turnier angemeldet. Kretzschau war mit den Grundschulen Droyßig ( Neuling im Turnier). Evangelische GS, Droßdorf, Zeitz-Ost und der Bergsiedlung in Staffel b. Die Jungen und Mädchen hatten sich seit geraumer Zeit für dieses Turnier mit dem Trainer Lars Teßmer, vorbereitet. Es dauerte nicht lange und das 1. Spiel stand auf dem Plan: Kretzschau gegen Zeitz-Ost. Es war ein ausgeglichenes Match und endete 0:0. Die Jungs und Mädchen waren mit ihrer Leistung nicht ganz zufrieden. Aber lieber 1 Punkt als gar keiner. Beim 2. Spiel ging es gegen die Evangelische GS. Das 1. Tor für uns schoss Arthur. Nach schönem Zuspiel von Arthur konnte Marko per Kopf auf 0:2 erhöhen. Dann kam der Gegner besser ins Spiel und verkürzte auf 1:2 und kurze Zeit später glich er aus. Sollte man dieses Spiel verlieren? Die Mannschaft gab alles und Arthur konnte kurz vor Schluss das Siegtor erzielen. Die Freude war riesengroß und 3 wichtige Punkte erzielt. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es gegen die GS Bergsiedlung. Diese hatten bis dahin alle ihre Spiele gewonnen. Herr Teßmer machte den Jungs und Mädchen Mut. Und so gelang es Leon nach einem schönen Zuspiel das 1:0 zu erzielen. Man merkte schnell, dass die Bergsiedlung hier nicht als Verlierer vom Platz gehen wollte. Unser Torwart, Paul, hielt, was das Zeug hält. Bei dem Gegentor war er jedoch chancenlos. Kretzschau hatte noch viele Chancen und den Sieg mehr als verdient, aber es blieb beim Unentschieden. Die mitgereisten Fans mussten Trost spenden. Aber viel Zeit blieb nicht, um Trübsal zu blasen, da schon das nächste Spiel gegen die GS Droßdorf auf dem Plan stand. Man merkte, dass die Kräfte langsam nachließen. So blieb es beim 0:0. Da jetzt eine längere Pause kam, bekamen die Kids ein Eis von Etiennes Mama gesponsert, Herzlichen Dank nochmal an dieser Stelle. Das letzte Vorrundenspiel sollte gegen Droyßig sein. Droyßig hatte bis dahin noch kein Spiel gewonnen. Groß war die Motivation unserer Kids. Doch die Chancen blieben Mangelware und so blieb es auch hier beim 0:0. Somit war klar, dass es zum Einzug ins Halbfinale wieder nicht gereicht hat. Kretzschau landete in der Vorrunde auf Platz 3 und durfte wie auch die letzten beiden Jahre um Platz 5 spielen. Der Gegner hieß Rasberg. Die Jungs und Mädchen mobilisierten ihre Kräfte und gewannen dieses Spiel durch 2 schöne Tore von Etienne und Linus mit 2:0. Wer hätte zu Beginn des Turnieres gedacht, dass man Platz 5 belegt? Wohl kaum einer. Sieger 2019 wurde die GS Schnaudertal. Unser Glückwunsch an dieser Stelle. Danke sagen möchten wir auch Lars Teßmer, der wieder mit viel Fleiß und Ausdauer die Mannschaft trainiert hat und das eine oder andere graue Haar bekommen hat. Für die Teilnahme am Turnier hat er  extra Urlaub genommen hat. DANKE dafür!!  Ein Dank geht auch an die mitgereisten Fans und Frau Pöhlitz für die lautstarke Unterstützung.

Für die GS Kretzschau spielten: Leon Radtke, Mathilda Wendler, William Hoffmann, Pauline Seidel, Maria Athenstedt, Linus Schröder, Etienne Wötzel, Marko Knoch, Paul Ruppel, Arthur Borrmann und Chenoah Chigiya.


Fr. Hoffmann


Fahrt nach Berlin


Am 13.5.19 besuchten ausgewählte Schüler unserer Schule den Bundestag und die Bolivianische Botschaft.

Mächtig aufgeregt kamen wir nach guter Fahrt in Berlin an. Staunend über die notwendigen Sicherheitskontrollen gelangten wir hinein und wurden von einem Mitarbeiter in Empfang genommen. Dieser führte uns durch viele Räume und natürlich auch in den Sitzungssaal. Im Anschluss stiegen wir auf die Kuppel und hatten einen wunderschönen Ausblick über Berlin. Nach dem Mittagessen ging unsere Fahrt weiter zur Botschaft. Aber auf dem Weg dahin, sah Oskar auf der anderen Seite Frau Kramp-Karrenbauer und wir durften uns mit ihr fotografieren lassen.

In der Botschaft empfingen uns der Botschafter und seine Mitarbeiter wieder sehr herzlich. Wir erfuhren viel über das Land Bolivien und konnten originalen Kopfschmuck aufsetzen. Das hat uns sehr gut gefallen. Mit kleinen Geschenken und geschafft stiegen wir in unseren Bus und kamen sicher und schnell zu Hause an.



Interkultureller Projekttag und Spendenlauf 2019


Am 9.5.19 war es wieder soweit und unser Interkultureller Projekttag stand auf dem Plan. In diesem Jahr galt es folgende Stationen zu durchlaufen:

1. Wo spricht man überall auf der Welt Spanisch?

2. Erlernen eines spanischen Kanons

3. Tänze in Bolivien

4. Bunte Bänder

Diese Stationen wurden von außerschulischen Partnern und dem Hortteam betreut und wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal recht herzlich für die Unterstützung bedanken. Jahrgangsgemischt absolvierten die Schüler alle Stationen und zur Auswertung sangen wir alle gemeinsam den erlernten Kanon.

Am nächsten Tag fand der Spendenlauf für unsere Partnerschule in Polla ( Bolivien) statt. Unsere Kinder hatten fleißig Sponsoren gesucht und drehten wieder viele Runden auf dem Sportplatz. Am Ende freuten wir uns über den Gesamtbetrag von 1055 Euro. Allen Unterstützern gilt unser herzlichstes Dankeschön. 4 Tage später ging unser Geld mit Maria auf die Reise nach Polla und wurde gleich umgesetzt für Schulmaterialien, Mittagessen und Sachen. Am 4.6.19 kehrte Maria zurück und hatte im Gepäck viele Bilder und Videos, in denen sich die Kinder und Lehrer unserer Partnerschule bei uns bedankten. Auch neue Briefe der bestehenden Brieffreundschaften wurden wieder übergeben.






Osterbasteln 2019


Zur Tradition gehört seit vielen Jahren auch unser Osterbasteln. Am Dienstag, dem 9.4., war es wieder soweit. Gemeinsam mit unserem Hortteam boten wir den Kindern  verschiedene Möglichkeiten zum Basteln an. So rauchten im Sprachenraum die Bügeleisen und auch mancher Finger, als wunderschöne Osterkarten entstanden und jede einzelne Karte sehr individuell gestaltet war. Im Werkraum wurde gehämmert und mit Wolle gearbeitet und es entstanden schöne bunte Ostereier auf einem Stück Holz. An einer weiteren Station wurden Osterkörbchen gebastelt, die nun darauf warten, befüllt zu werden.Ein nächstes Angebot war das Basteln von verschiedenen Schmetterlingen. In den Horträumen wurden tolle Frühlingsblumen gebastelt, Wackelosterhasen entstanden und Playmaiskreationen  freuen sich aufs " Verschenktwerden."

Die Zeit verging wie jedes Jahr viel zu schnell, aber am Ende sind für alle Kinder prima Geschenke entstanden, die sicher zum Osterfest viel Freude bereiten.

Ein Dank an alle Osterbastelchefs der Schule und des Hortes für ihre Ideen und deren Umsetzung.



Waldbewohner der Umgebung


Unsere 4. KLasse hatte im Rahmen des Unterrichtes die Aufgabe, verschiedene Waldbewohner aufzuspüren und eine Sammlung anzulegen. Diese Aufgabe erfüllten sie sehr gewissenhaft und es entstanden wunderschöne Projektarbeiten, wie man auf den Bildern sehen kann.




Brandschutzerziehung an unserer Schule


Am Donnerstag, dem 14. März war es wieder soweit und Frau Kretschmar und ihr Kollege führten mit den einzelnen Klassen die Brandschutzerziehung durch. Anschaulich und interessant gestalteten sie die Stunde, in dem zum Beispiel an einem Brandhaus verdeutlicht wurde, warum Rauchmelder so wichtig sind. Auch die praktische Übung des Anrufens bei der Rettungsstelle war für alle Schüler interessant und sie stellten fest, dass es gar nicht so einfach ist, klare Hinweise am Telefon zu geben. Es wurden viele Bilder von Einsatzorten der Feuerwehr gezeigt und auch darauf aufmerksam gemacht, dass die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr ihr Leben aufs Spiel setzen, um andere Menschen zu retten. Deshalb ist es wichtig, die Freiwillige Feuerwehr bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den beiden Feuerwehrmitgliedern für diese aufschlussreichen Stunden, wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft bei Ihrer Tätigkeit und hoffen, dass es auch im nächsten Jahr wieder klappt.




Weitere Fotos findet man in der Fotogalerie.


Karnevalitis in Kretzschau


Am 1.2.19 fand in unserer Turnhalle unser diesjähriger Fasching statt. DJ Silvan aus Querfurt stellte ihn unter das Motto „ Karnevalitis  - Influenza – Faschingnovski“.       

In tollen Kostümen starteten wir pünktlich mit Doktor Ratlos und seinem Clowni ins Programm. Samantha Paula und Oliver waren unser Prinzenpaar und begrüßten das närrische Volk. Auch in diesem Jahr sahen wir wieder tolle Kostüme, so vergnügten sich Melonen, Prinzessinnen, Star Wars Vertreter, Fußballer, ein Wolf, Cowboys, ein Einhorn und viele mehr auf der Tanzfläche. Aufgelockert wurde das ganze durch lustige Spiele, wie Luftballontanz, Mumienspiel und eine Polonaise. Die Kinder und Lehrer hatten viel Spaß und es gab reichlich Kamelle für jeden. Wie immer verging auch in diesem Jahr die Zeit schneller als ein normaler Schultag, aber wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

Vielen Dank sagen wir DJ Silvan und seiner Frau sowie Frau Kretschmer und Herrn Schmiedl für die wieder ganz tolle Ausgestaltung der Turnhalle.

 

 

 



Fotos vom diesjährigen Fasching findet man in der Fotogalerie.


Naturentdeckertag 2019


   Wer denkt, dass die Natur im Winter nichts Spannendes zu bieten hat, der wird bei den Naturpark-Entdeckertagen im Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland eines Besseren belehrt.    Die Naturpark-Entdeckertage an der Grundschule Kretzschau sind Teil dieser Winterhighlights, denn auch im Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland wird der Winter zum Abenteuer. Herr Hausch, ehemaliger Leiter der Unteren Naturschutzbehörde des Burgenlandkreises, gewährte uns an beiden Tagen tiefe Einblicke in die spannende Welt der Wintervögel. Danach durften die Schüler mit Bastelunterstützung vom Team des Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland selbst Hand anlegen. Am 14.01. haben die 3. und 4. Klasse Vogelnistkästen zusammen gebaut und bunt bemalt, um sie zu Hause im Garten anzubringen. Die 1. und 2. Klasse steuerte am 17.01. nahrhaftes, selbst zubereitetes Vogelfutter bei, um es ebenfalls in der Natur aufzuhängen.    Allen Beteiligten hat es sehr gut gefallen. Wir danken den Mitarbeitern des Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland für die interessanten Stunden und Frau Göpel für die Organisation.



Fotos vom Naturentdeckertag findet man in der Fotogalerie.




Weihnachtsprogramm 2018

Am Donnerstag, dem 13.12.18, führten wir unser diesjähriges Weihnachtsprogramm zuerst vor den Senioren der Gemeinde Kretzschau auf. Diese waren sehr aufmerksame Zuschauer und bedankten sich mit viel Applaus bei uns.

Einen Tag später, am Freitag, begann unsere Aufführung vor einem bis auf den letzten Platz gefüllten Saal. Alle waren wie immer sehr aufgeregt, die sich aber mit Beginn schnell legte. So konnten unsere Gäste ein abwechslungsreiches Programm aller Kinder sehen, in dem auch instrumentale Stücke auf der Flöte, durch Luise Körner und auf der Gitarre durch Sandro Friedrich, nicht fehlten. Unsere Fremdsprachenkenntnisse in Englisch und Spanisch stellten wir beim Lied Stille Nacht, Heilige Nacht, unter Beweis. Im Anschluss fand wieder die Siegerehrung der diesjährigen Kegelmeisterschaft statt. Pokalgewinner beim Klassenwettbewerb war in diesem Jahr die Klasse 3. In der Einzelwertung belegte bei den Mädchen Victoria Sachse und bei den Jungen Sandro Friedrich den 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch.

Auch der Weihnachtsmann durfte nicht fehlen und kam mit vielen, großen Geschenken für alle Kinder.

Wir bedanken uns an dieser Stelle für die eingenommenen Spenden der Zuschauer. Wir haben uns sehr darüber gefreut.







Besuch in der Igelstation

Am 18.10.18 durften die Schüler der Lerngruppen 1 und 2 aus Kretzschau die Auffangstation für Igel besuchen. Mit einer kleinen Futterspende machten sie sich neugierig auf den Weg zu Familie Urban und ihren 43 Igeln. Dort wurden sie herzlich empfangen und konnten die Winterquartiere der kleinen Bewohner genau unter die Lupe nehmen. Während Schüler und Lehrer viel Wissenswertes über die richtige Hilfe und Pflege für kleine, erkrankte oder verletzte Igel erfuhren, zeigte sich hier und da eines der stacheligen Tiere. Besonders aufgeregt waren alle Kinder, als sie einen der Igel aus der Nähe bestaunen und sogar vorsichtig berühren durften.

Die Schüler und Lehrer danken Familie Urban herzlich für diesen tollen Einblick in ihren aufopferungsvollen Alltag.








Unser Herbstcrosslauf


Gleich am 1. Schultag nach den Herbstferien nutzten wir die Wetterlage und starteten unseren diesjährigen Herbstcrosslauf.

Bei strahlendem Sonnenschein begannen wir mit einer von Lina und Paula vorbereiteten Erwärmung mit Musik.

Anschließend liefen wir gemeinsam zur Laufstrecke am Ortsrand. Es wurde klassenweise gestartet und der Rundkurs verlangte vor Allem an der Bergsteigung von den Läufern einiges ab. Alle Schüler gaben ihr Bestes und erreichten das Ziel. Besonders anstrengend war es für unsere Viertklässler, da der Kurs von ihnen zwei Runden abverlangte. Am Ende gab es strahlende Sieger, die mit Urkunden belohnt wurden.

Vielen Dank auch an Frau Friedrich und Frau Gruber, die uns schnell und unkompliziert als Streckenposten geholfen haben.

Das sind unsere Sieger:

Klasse 1: 1. Henriette Vogel, Claudio Athenstedt

                2.Alexandra Stauch, Dominic Wetzel

                3. Sharona Doberzien, Moritz Schuft


Klasse 2: 1. Milu Krause, Felix Madry

                2. Luise Gruber, Moritz Baumert

                3. Samantha Paula Klemm, Constantin Ziebuhr


Klasse 3: 1. Victoria Sachse, Leon Radtke

                2. Luise Körner, Max Gaudig

                3. Janine Müller, Lennart Hohlfeld


Klasse 4: 1. Lina Reinhardt, Arthur Borrmann

                2. Hanna Nowack, Chenoah Chigiya

                3. Maria Athenstedt, Marko Knoch


Herzlichen Glückwunsch!!




Fotos vom Herbstcrosslauf 2018 und vom Besuch der 1. Klasse in der Igelpension Kretzschau findet man in der Galerie.


Projekttage

 zum Thema Umwelt und Gesundheit


In der letzten Schulwoche vor den Herbstferien fanden unsere diesjährigen Projekttage statt. Am Mittwoch arbeiteten wir klassenweise zum Thema. So beschäftigten sich unsere Schulanfänger vor allem mit der Körperhygiene, in der 2. Klasse stand die Zubereitung eines gesunden Frühstücks auf dem Plan. Rund um unser Getreide drehte sich alles in Klasse 3. Theoretisches wurde mit Praktischem verbunden und so stellten wir Popcorn her und es es wurde Brot gebacken. In Klasse 4 stand das Thema Sexualerziehung auf dem Plan. Dazu waren 2 Experten von Pro familia geladen, die sensibel und interessant mit den Kindern arbeiteten.



Am Donnerstag hatten wir im Rahmen des Tages des Singens einen Trommelworkshop mit Red Attack organisiert. In 2 Gruppen führte Thomas Garding die Schüler in die Kunst des Trommelns ein und begeisterte alle mit seiner mitreißenden Art. Leider war sein Partner Benjamin Gerth erkrankt, aber es klappte trotzdem alles toll. An dieser Stelle gute Besserung für Benni.

 

 

 

 



Am letzten Schultag fand  unsere traditionelle Herbstwanderung statt. In diesem Jahr führte uns die Route wieder nach Droyßig. Bei Sonnenschein machten sich 4 gemischte Gruppen in Zeitabschnitten auf den Weg, um an den 8 verschiedenen Stationen, die auf dem Weg lagen, ihren Zusammenhalt und ihr Wissen zu testen. Folgende Stationen galt es, zu absolvieren: Vertrauenslauf, Pilze suchen, Drachensteigen und Herbstpuzzle, Hängebrücke, Baumstamm, Herbstmemory, Tierpirsch und Laubsauger.  Da in diesem Jahr der Hauptschwerpunkt darin bestand, vertrauensvoll innerhalb der Gruppe zusammenzuarbeiten, wurde an einer Station getestet, wie viel Vertrauen untereinander entgegengebracht wurde, in dem man sich mit verschlossenen Augen durch den Wald führen ließ. Das war gar nicht so einfach. Auch als Laubsauger mit Strohhalm wurde sich versucht und es gab viel zu lachen.   Inzwischen verdunkelte sich der Himmel immer mehr und als die ersten Gruppen am Ziel eintrafen, begann es leider zu regnen. Im Park in Droyßig hatte uns unser Essenanbieter Wakos Nudeln mit Tomatensoße gebracht und wir ließen es uns trotz des nassen Wetters gut schmecken.                            Vielen Dank noch einmal an Wakos für die Unterstützung.

Ein weiteres, großes DANKESCHÖN geht wieder an unsere  Frau Kretschmer, die sich jedes Jahr neue Sachen überlegt und vorbereitet, um die Wanderung so abwechslungsreich zu gestalten und natürlich an unsere fleißigen und einsatzbereiten Eltern, Omas und Opas, ohne deren Hilfe als Stationsbetreuer unsere Herbstwanderung gar nicht möglich wäre. Vielen Dank dafür, dass Sie extra Urlaub, Schichtentausch etc. genommen haben, um uns zu helfen. Unsere Helfer waren Frau Czapla, Frau Glaser, Opa Schuft, Frau Böhme, Herr Nelkenbrecher, Frau Baumert, Frau Gaudig, Frau Tille-Sachse, Frau Friedrich, Frau H., Frau Kirsten, Frau Ruppel, Herr Borrmann, Herr Nowack, Frau Wötzel, Frau Freyer und Oma Freyer.


Weitere Fotos von den Projekttagen findet man in der Fotogalerie.




Vorschau: Wir möchten Sie jetzt schon auf unser Weihnachtsprogramm am Freitag, dem 14.12.18 um 16.00 Uhr, im Saal der Tollen Knolle aufmerksam machen. Wir laden alle Interessierten ganz herzlich dazu ein.




Einschulungsfeier 2018



Am 11. August hatte das lange Warten der Schulanfänger endlich ein Ende und die Einschulungsfeier stand bevor. Schick gekleidet erschienen 15 Einschüler mit ihren Familien im Saal der Tollen Knolle. Nach der Begrüßung aller Gäste zeigten die Schüler der 2. bis 4. Klasse in einem Programm, was einen so alles in der Schule erwartet und warum Schule auch Spaß machen kann. Den Abschluss des Programmes bildete das Lied „ Chöre“, und der gesamte Saal sang und tanzte kräftig mit. Anschließend fand die feierliche Aufnahme der neuen Schüler statt und nachdem auf dem Saal nur kleine Zuckertüten gefunden wurden, begaben sich die Erstklässler gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Bloch und der pädagogischen Mitarbeiterin Frau Kretschmer zum Schulgelände, um in ihrem Klassenraum nach den großen Zuckertüten zu suchen. Nachdem auch dort nichts zu finden war und alle wieder auf dem Schulhof angekommen waren, ertönte das Signal der Feuerwehr und die ersehnten Zuckertüten konnten in Empfang genommen werden. Glücklich und zufrieden konnten nun alle mit ihren Familien zu den anschließenden Feiern übergehen.

An dieser Stelle danken wir unserem Hausmeister, Herrn Schmiedl,  für die fleißige, unermüdliche Ausgestaltung, Frau Kretschmer für die Vorbereitung des Programmes und der Gemeinde für die Nutzung des Saales.

Folgende Schülerinnen und Schüler wurden in die GS Kretzschau eingeschult:

Sharona Paulin Dobierzin, Rosalie Grajek, Theresa Heinrich, Leonie Pusch, Kyra Müller, Alexandra Stauch, Henriette Martha Vogel, Claudio Athenstedt, Fynn Czapla, Felix Riccardo Glaser, Yannik Müller, Miika Oliver Nelkenbrecher, Moritz Schuft, Liam Bui Han Tran, Dominic Wetzel.

Herzlichen Glückwunsch!


Weitere Fotos von der Einschulungsfeier findet man in der Foto - Galerie.



Schwimmfest im Kaynaer Waldbad


Am 2. Schultag des neuen Schuljahres nutzten wir gleich die Wetterlage und starteten nach der Programmprobe mit dem Bus nach Kayna. Dort erwarteten uns schon die Schüler und Lehrer der GS Schnaudertal und wir begannen unser Schwimmfest mit einer Wassergymnastik. Anschließend folgten die Schwimmwettkämpfe der Bronze- und Silberschwimmer über 50 Meter. Alle gaben ihr Bestes und die ersten 3 Jungen und Mädchen jeder Klassenstufe erhielten zur Siegerehrung Urkunden. Im Nichtschwimmerbereich fanden Spiele mit dem Schwungtuch und einem Tau statt, welche den Kindern viel Freude bereitete. Zwischendurch stärkten sich viele Jungen und Mädchen am Imbissstand, bevor zum Abschluss die Luftmatratzenstaffel beider Schulen stattfand. Durch lautes Anfeuern unterstützt, konnten in den verschiedenen Klassenstufen beide Schulen abwechselnd gewinnen. Die Zeit war viel zu schnell vorüber und unser Bus brachte uns erschöpft, aber glücklich wieder nach Kretzschau. Vielen Dank sagen möchten wir Herrn Pöhlitz für die Organisation, Herrn Klotz, Schwimmmeister im Waldbad Kayna und der PVG für die Bereitstellung des Busses.


Weitere Fotos in der Galerie


Schuljahr 2017 / 2018

  

Abschlussveranstaltung der GS Kretzschau


Wie in jedem Schuljahr, hieß es am 27.6.18 wieder Abschied nehmen, zum einen vom Schuljahr , zum anderen von Schülern und Kollegen.

Mit einem kleinen Programm begrüßten die Erst - bis Drittklässler alle Gäste. Anschließend fanden Ehrungen und Auszeichnungen statt. So wurden Schüler mit dem Sportabzeichen ausgezeichnet, Urkunden für den Verkehrsparcours überreicht und den Schülersprechern für ihre geleistete Arbeit im Schuljahr gedankt.

Auch den Lehrern, Mitarbeitern und Elternvertretern wurde an diesem Tag nochmals gedankt für Ihre Unterstützung und Hilfe beim Bewältigen des Schulalltages. Deshalb zum Abschied noch einmal Danke an Frau Eissner, Frau Hoffmann, Frau Wegner, Frau Hendrischke und Frau Poser.

Auch von liebgewonnenen Lehrern mussten wir uns wieder einmal verabschieden. So verlassen Frau Busch, Frau Bender und Frau Müller unsere Schule und wir wünschen Ihnen an Ihrer neuen Wirkungsstätte viel Freude und Erfolg. Auch Frau Burggraf haben wir in die Elternzeit verabschiedet und wünschen Ihr viel Freude mit Ihrem Familienzuwachs.

Zur Tradition geworden ist auch, dass sich unsere 4. Klasse mit einem kleinen Theaterstück von uns verabschiedet. Darin zeigten sie uns, dass der Abschied aus der Grundschule schön, aber für manchen Schüler auch traurig ist und sie gar nicht weg wollen.

Anschließend fand die feierliche Verabschiedung der Viertklässler statt. Unsere Bürgermeisterin, Frau Just, richtete sehr liebe Grußworte an die Schüler und schenkte Ihnen symbolisch ein Haus als Schlüsselanhänger. Der Keller oder die Bodenplatte wurden in der Grundschulzeit gebaut, die weiteren Stockwerke entstehen in den weiterführenden Schulen.

Mit einer Blume, einem Abschiedsfoto und netten Wünschen wurden, begleitet von vielen Tränen, die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse entlassen und der Start in die wohlverdienten Sommerferien konnte für Alle beginnen.




Sportfest mit Unterbrechung


Am 1. Juni sollte unser Schulsportfest stattfinden. Wir erreichten den Sportplatz und begannen mit einer Erwärmung. Die fleißigen Elternhelfer hatten sich ebenfalls schon an den Stationen eingefunden, aber der Himmel verdunkelte sich zunehmend. Beim Absolvieren der 1. Station grollte und blitzte es und der Regen setzte ein. Wir hielten uns nun erst einmal im Sportlerheim auf, in der Hoffnung, das Gewitter verzieht sich schnell. Aber die Hoffnung war vergebens, sodass wir das Sportfest beenden mussten.

Am 5.6.18 holten wir dann den Rest des Sportfestes nach und schafften dieses Mal auch alle Disziplinen. Gegen Mittag standen unsere Medaillengewinner fest:

Klasse 1: Gold – Felix Madry und Milu Krause

                Silber – Constantin Ziebuhr und Luise Gruber

                Bronze – Moritz Baumert und Elisa Marie Jähnert


Klasse 2: Gold – Richard Sollwedel und Victoria Sachse

                Silber – Lennart Hohlfeld und Luise Körner

                Bronze – Leon Radtke


Klasse 3: Gold – Chenoah Chigiya und Maria Athenstedt

                Silber – Arthur Borrmann und Hanna Nowack

                Bronze – Marko Knoch und Lina Reinhardt


Klasse 4: Gold – Jonas Felgenträger und Fabienne Kalkofen

                Silber – Richard Hoffmann und Lena Hendrischke

                Bronze – Niclas Mühlstein und Pauline Fiebig


Herzlichen Glückwunsch!



Endlich hieß es wieder „ Stadtwerkecup 2018“


Viele Wochen hatten die Kinder der Fußball AG auf diesen Tag hin trainiert. Endlich war es soweit. Die Jungs und Mädchen hatten sich viel vorgenommen. Unsere Gegner waren diesmal: Evangelische GS, Rasberg, Tröglitz, Bergsiedlung und der Neuling Osterfeld. Unser 1. Spiel bestritten wir gegen Tröglitz. Zu Beginn war es ein ausgeglichenes Match, aber wir wussten unsere Chancen zu nutzen und gewannen verdient 3:0. Die Freude über den gelungenen Auftakt war riesengroß. Gegen die Evangelische GS spielten wir 0:0. Nun hatten wir eine lange Spielpause. Die Bergsiedlung war unser nächster Gegner. Sie hatten viele Fans und diese unterstützten die Spieler lautstark. Aber auch hier fiel kein Tor und auch dieses Spiel endete 0:0. Nach einer kurzen Verschnaufpause mussten wir gegen den Neuling Osterfeld ran. 3 Punkte wären drin gewesen, aber was soll man sagen, es fiel wieder kein einziges Tor. Langsam ging das große Rechnen los. 5 Punkte und 3 Tore sowie keine Gegentore. Klingt gut, aber würde es am Ende reichen?

Zum letzten Vorrundenspiel mussten die Jungs und Mädchen gegen den Titelverteidiger Rasberg ran. Es war ein heiß umkämpftes Spiel. Beide Mannschaften hatten gute Chancen. Aber die Tormänner hielten ihre Kästen sauber. Nach einer guten Flanke wurde ein Kretzschauer Spieler gefoult und der Schiri zeigte auf den Punkt. Herr Teßmer rief: „ Richard, den schießt du!“. Richard schnappte sich den Ball und legte ihn sich zurecht. Die Nerven der mitgereisten Fans waren angespannt, denn 3 Punkte waren extrem wichtig. Richard behielt die Nerven und verwandelte den Neunmeter sicher. Der Jubel war grenzenlos. Nun hieß es zittern. Wie spielten die anderen Mannschaften? Am Ende war es eine knappe Entscheidung. Wir hatten nach den 5 Vorrundenspielen 9 Punkte, 4 Tore und 0 Gegentore. Am Ende fehlte ein Punkt um ins Halbfinale einzuziehen. Letztes Jahr fehlte ein Tor und dieses Jahr ein Punkt. Nun ja, Herr Teßmer und Frau Pöhlitz versuchten die traurigen Jungs und Mädchen aufzumuntern. Im Spiel um Platz 5 mussten wir gegen die GS Stadtmitte ran. Lange Zeit sah es danach aus, dass mal wieder ein 0:0 zu Buche stand, aber nach schöner Vorlage verwandelte der Jüngste, Leon, sicher zum 1:0. Man merkte, dass die GS Stadtmitte den Ausgleich wollte, aber mit einem schönen Fernschuss von Richard erhöhten wir auf 2:0. Somit sicherten wir uns wie im Vorjahr den 5. Platz. Sicherlich war mehr drin, aber Herr Teßmer war trotzdem sehr zufrieden mit „ seinen“ Schützlingen.

Zur Belohnung gab es für alle ein Eis. Danke dafür an Frau Pöhlitz.

Der Sieger wurde der Titelverteidiger Rasberg. Wir können mit Stolz sagen, dass wir den späteren Turniersieger in der Vorrunde besiegt haben. Ein großes Dankeschön geht an Lars Teßmer, der in seiner Freizeit wieder mit viel Eifer und Geduld die Jungs und Mädchen trainiert hat. Ebenso danken möchten wir den Eltern, die unsere Mannschaft so tatkräftig vor Ort unterstützt haben und Frau Hoffmann für die tolle „ Buchführung“.

Für die GS Kretzschau spielten: Maria Athenstedt, Mathilda Wendler, Leon Radtke, Marko Knoch, Linus Schröder, Chenoah Chigiya, Jonas Felgenträger, Richard Hoffmann, Finn Krause und Niclas Mühlstein.


A. Hoffmann



Geschenke in Bolivien angekommen


Nachdem wir in der letzten Ausgabe gezeigt haben, welche Geschenke den Weg nach Bolivien antreten, können heute alle Leser sehen, wie unsere Puzzleteile nun von unseren bolivianischen Freunden zusammen gefügt werden und welche Sachen von unserem Spendengeld schon gekauft wurden. Wir freuen uns, dass wir unserer Partnerschule so schnell helfen konnten.



Grundschulsportfest in Zeitz


Am Montag, dem 4.6.18 fand im Rudolf Puschendorf Stadion in Zeitz das diesjährige Grundschulsportfest statt. Von unserer Schule starteten 20 Kinder in den Disziplinen Standweitsprung, 30m, Seilspringen und 800m Lauf. Bei heißen Temperaturen gaben alle Schüler ihr Bestes und wir warteten gespannt auf die Siegerehrung. Die Anstrengung hatte sich gelohnt und folgende Schüler erhielten Medaillen:

Fabienne Kalkofen im Standweitsprung Gold

Lena Hendrischke im Seilspringen Gold

Leon Radtke im 800m Lauf Bronze

Richard Sollwedel im 800m Lauf Silber

Linus Schröder im Standweitsprung Bronze

Chenoah Chigiya im 800m Lauf Gold, im 30m Lauf Bronze

Oskar Eckardt im 800m Lauf Silber

Jonas Felgenträger im 50m Lauf Silber

Constantin Ziebuhr im Standweitsprung Gold, im 30m Lauf Gold.

Somit belegte unsere Schule in der Gesamtwertung den 3. Platz.

Auch wenn es nicht für alle Teilnehmer zu einer Medaille gereicht hat, es manchmal nur an wenigen Punkten lag, haben alle Sportler unserer Schule Bestleistungen erzielt und dafür gilt Allen unser herzlichster Glückwunsch!




Sommerfest 2018


Wie auch schon in den vergangenen Jahren öffnete der Himmel pünktlich zum Kindertag seine Schleusen und unser Sportfest am Vormittag fiel buchstäblich ins Wasser. So wechselten wir zur Schlechtwettervariante für unser Sommerfest und bereiteten alles in der Turnhalle vor. Doch am Nachmittag strahlte dann doch die Sonne vom Himmel und unsere fleißigen Elternhelfer räumten teilweise noch einmal um. Leider zu optimistisch, denn der Regen kam doch noch einmal zurück. Wir starteten pünktlich mit einem kleinen Eröffnungsprogramm und gaben dann den Startschuss für ein buntes Treiben an vielen verschiedenen Stationen, die unser Schulelternrat vorbereitet hatte und die nun drinnen und draußen besucht werden konnten. Im Angebot waren Schminken, Gummistiefelweitwurf, Knobeln, Büchsenwerfen, Körbe werfen, Sackhüpfen und Gummibärchen transportieren. Zusätzlich konnten die Besucher mit der Feuerwehr ihre Runden drehen oder auch mit dem Feuerwehrschlauch spritzen. Für das leibliche Wohl war gesorgt, es gab Roster vom Grill, Trinken und Zuckerwatte. Zum Ende kamen alle Laufzettel von den Stationen in ein Losglas und einige unserer kleinsten Gäste durften Losfee sein und die Reihenfolge der Preisgewinner ziehen. Wie es sich zum Kindertag gehört, erhielten selbstverständlich alle anwesenden Schulkinder einen Preis und unser Fest endete leider viel zu schnell. Wir möchten uns ganz herzlich bei unserem Schulelternrat bedanken, die dieses Fest organisiert und vorbereitet haben, den Elternhelfer, die uns an diesem Tag unterstützten, Familie Sachse, allen Sponsoren für ihre tollen Preise und unserer Feuerwehr aus Kretzschau. Ein weiteres Dankeschön geht an Herrn Schmiedl, unseren Hausmeister, für das Ein-und Wegräumen, sowie Grillen und an Frau Kretschmer für die Programmgestaltung und die Vorbereitung der Laufzettel.

Leider waren mehr Besucher angemeldet, als dann tatsächlich gekommen sind, sodass Essen und Trinken am Ende noch sehr reichlich vorhanden waren.



 

  Verkehrstage im Schuljahr 2017/18


Am 23.5. und am 24.5.18 fanden unsere diesjährigen Verkehrstage statt. An beiden Tagen drehte sich alles um das Thema Sicherheit im Straßenverkehr als Fußgänger und Radfahrer.

Die Verkehrswacht Zeitz baute ihren Verkehrsparcours auf dem Schulhof auf und die 4. Klasse musste diesen zuerst absolvieren.Hier zeigte sich, dass aufgrund der Fahrradgröße bei einigen Kindern die Absolvierung der Strecke gar nicht so einfach war. Auch die Polizei war vor Ort und kontrollierte die Fahrräder der Dritt-und Viertklässler auf Verkehrssicherheit. Bei den Rädern, die in Ordnung waren, wurde eine neue TÜV - Plakette befestigt. Auch unsere 3. Klasse meisterte den Parcours mit unterschiedlichen Ergebnissen und lernte dazu. Danach durften unsere Kleinen mit dem Roller den Parcours befahren. Das machte allen Beteiligten großen Spaß.

Deshalb gilt unser Dank der Verkehrswacht Zeitz und der Polizei Droyßig für Ihr Kommen.

Am 2. Tag ging es weiter. Die 1. und 2. Klasse festigte ihr Wissen über das richtige Verhalten als Fußgänger, die 3. Klasse übte das Verhalten als Radfahrer im Straßenverkehr und für die 4. Klasse stand die praktische Fahrradprüfung im realen Verkehr an, nachdem die Theorie von allen Schülern erfolgreich bestanden war.

Die Prüfungsstrecke führte durch unseren Schulort und an wichtigen Punkten standen Elternhelfer, welche auf das richtige Verhalten Punkte vergaben. Durch das veränderte Straßensystem galt es vor allem auf die Rechts vor Links Regel zu achten. So stellte sich heraus, dass gerade an der Einmündung zur Kindertagesstätte nicht alle mit der entsprechenden Vorfahrtsregel vertraut waren, da es sich hier um einen verkehrsberuhigten Bereich und nicht um eine Straße handelt. Jedoch waren alle Kinder gut vorbereitet und meisterten ihre Prüfung. Allerdings muss weiter darauf geachtet werden, dass alle Schüler immer an den Schulterblick denken müssen und unter den Augen der Polizei wurde auch festgestellt, dass einige Kinder noch sehr ängstlich und unsicher auf der Straße unterwegs sind. Deshalb bedarf es hier noch fleißig zu üben, um die notwendige Sicherheit zu erlangen.

Auch hier danken wir der Polizei Droyßig und den Eltern, Omas, Opas und Verwandten für die Unterstützung!


Weitere Fotos in der Galerie

 



Spendenlauf für unsere Partnerschule

in Bolivien


Am 8.5.18 war es wieder soweit und unser Spendenlauf sollte in diesem Jahr mit neuem Ablauf durchgeführt werden. Im Vorfeld wurden von Frau Kretschmer Sponsoren – und Laufkarten vorbereitet, auf denen entweder ein Betrag pro gelaufene Runde oder ein Festbetrag eingetragen werden musste. Obwohl die Bedingungen alle neu waren, auch die Laufstrecke war verdoppelt, haben fast alle Kinder und Sponsoren die Karte pünktlich und richtig ausgefüllt zum Lauf wieder mitgebracht. Bei strahlendem Sonnenschein wehten die deutsche und bolivianische Flagge auf dem Kretzschauer Sportplatz und wir sangen gemeinsam unser Lied vom Projekttag. Nach einer Erwärmung begaben sich die Schüler der 4. Klasse zum Start. Jeder Läufer hatte einen Partner, der auf der Karte die Runden abgestrichen hat. Alle strengten sich an und liefen und liefen und viele erreichten die Höchstrundenzahl. Anschließend traten die 3., 2. und 1. Klasse an den Start und rannten genauso angestrengt und fleißig ihre Runden und auch hier wurde oftmals die Höchstrundenzahl erzielt. Wir danken an dieser Stelle allen Läuferinnen und Läufern. Zum Schluss überreichten wir Maria unsere Geschenke und die Spendenbox für unsere bolivianischen Freunde und wünschten Ihr einen guten Flug.

Durch die hohe Spendenbereitschaft unserer Schüler, Lehrer, Mitarbeiter und durch zusätzliche Spenden vom Landrat Götz Ulrich und  Frau Just erreichten wir in diesem Jahr die tolle Summe von  1258 Euro.

An dieser Stelle möchte ich mich im Namen unserer Schule und unserer Partnerschule in Bolivien bei allen Sponsoren unserer Kinder für die großzügige Spendenbereitschaft bedanken.


Spendenlauf 2018

Weitere Fotos vom Spendenlauf  findet man in der Galerie.

 

 

Interkultureller Projekttag 2018


Am 3.5.18 fand unser diesjähriger Interkultureller Projekttag statt. Auch diesmal wurden wir dabei von Mitarbeitern des DISA Netzwerkes unterstützt. Begonnen wurde mit einer kleinen Eröffnungsrunde mit einem passenden Kinderlied über Kinder unserer Welt. Anschließend wurde in den einzelnen KLassenstufen gearbeitet. So erfuhren die Schüler der 1. und 2. Klasse von Maria etwas zum interkulturellen Lernen und parallel dazu führten Jaqueline und Anne die 3. und 4. Klasse in das Thema ein.

Nach einer Frühstückspause ging es in jahrgangsgemischten Gruppen an 4 verschiedenen Stationen weiter, Station 1 - Sprachen - Schlüssel zur Welt, Station 2 - Bolivien - Land unserer Freunde, Station 3 - Spiele und Lieder der Welt und Station 4 - Basteln von Geschenken für unsere Partnerschule in Bolivien. Die Kinder durchliefen alle Stationen freudig und wissbegierig. Sie waren erstaunt, wie gut man sich untereinander verständigen kann, spielten gemeinsam einmal andere Spiele, lernten ein Lied, welches zum Abschluss des Tages alle gemeinsam singen konnten und lernten viel über das Land Bolivien und die ländliche, arme Region unserer Patnerschule. An unserer Geschenkestation entstanden wunderschöne Andenken für unsere Freunde. So fertigten die Kleinen 2 große Plakate mit ihren Händen und Namen an und die Großen stellten ein Puzzle her, welches zusammengesetzt die Wörter Freundschaft und Amistad ergeben. Beides geht noch im Mai mit Maria auf die Reise nach Bolivien.

Am Schluss des Tages fand die Auswertung und die Vorbereitung des Spendenlaufes statt. So erhielten schon alle Kinder ihre Sponsorenkarte, die ausgefüllt am nächsten Tag wieder mitgebracht werden sollte.

Ein großen Dankeschön für die Vorbereitung und Durchführung geht an Frau Kretschmer, dem Team von DISA und an alle Kollegen.

 

 

 

 

 

 

 

Fotos vom Projekttag findet man in der Foto-Galerie.



Osterbasteln


Wie in jedem Jahr trafen wir uns kurz vor Ostern gemeinsam mit dem Hort zum Osterbasteln. Unsere Schüler konnten sich aussuchen, was sie gern basteln wollten. So boten die Horterzieher eine Station an, an der bunte Vogelhäuser und schöne Pomponfiguren entstanden. Weitere Angebote waren  das Anfertigen eines Weidenkranzes, Basteln verschiedener Osterkarten, Ausmalen von Osterbildern, Herstellen eines Flechtkörbchens und das Gestalten einer Kressebox und eines Osterhasens mit einem Schokoladennäschen. An allen Stationen waren die Kinder mit Feuereifer und Freude dabei und die Zeit verging viel zu schnell. Am Ende sind viele schöne Geschenke entstanden und alle warten nun auf das Osterfest, um anderen damit eine Freude zu bereiten.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer!


Fotos dazu findet man in der Foto - Galerie.

 

 

Winterling - Frühlinter - oder was?


Nicht ganz überraschend, da der Wetterbericht vorgewarnt hat, aber ungewöhnlich, zeigte der Winter am Mittwoch, 7.3.,  dass es ihn doch noch gibt. Da wir in diesem Jahr nicht allzu verwöhnt von winterlichen Freuden waren, entschlossen wir uns, das kurze Intermezzo auszunutzen und gestalteten den Sport,- Gestalten- und Sachunterricht kurzerhand in eine praktische Unterrichtsgestaltung um. Voller Freude, Ideen und Begeisterung entstanden in Zusammenarbeit aller Altersgruppen die herrlichsten Dinge. So sah man Iglus, Schneefrauen, Schneemäuse. Schnee- E.T. und Schneemänner in vielen verschiedenen Größen. Wenn es nach den Kindern gegangen wäre, hätte wahrscheinlich kein Krümel Schnee mehr an seinem Fleck gelegen. Nach diesem Spaß tauschten wir unsere nassen Sachen gegen trockene und der Unterricht ging gewohnt weiter. Leider verschwanden unsere neuen Schulhofbewohner genauso schnell, wie sie gekommen waren, aber nun warten wir lieber auf die Sonne und den Osterhasen.


Weitere Fotos in der Foto - Galerie.

 

 

Buchlesung mit Danilo Pockrandt

 

Während die Großen aus der 4.Klasse das Musical " All Shook Up"  der Jugendtheatergruppe Karambolage in Zeitz besuchten, begrüßten die Schüler der  

1. – 3. Klasse einen ganz besonderen Gast an der Grundschule in Kretzschau.

Der Schriftsteller und Illustrator Danilo Pockrandt aus Halle war zu uns gekommen, um uns sein Buch „Der Kopf ist für das Denken rund“ vorzustellen.

Das Buch ist ein Gedichtband. Dort  wird in vielen Gedichten, in denen meistens ganz besondere Tiere die Hauptrolle spielen,  aus deren Leben, ihren Erlebnissen, Beobachtungen und Gedanken berichtet.

Die lustigen, aber manchmal auch nachdenklichen Verse haben uns vor allem begeistert, weil sie auf eine tolle Art und Weise gereimt waren und oft ein überraschendes Ende nahmen.

Gestaunt haben wir natürlich auch darüber, dass der Schriftsteller selbst die Zeichnungen zu seinen Gedichten gemacht hat. Die  waren einfach großartig und lustig. Auch deshalb war die kleine Ausstellung mit den originalen Zeichnungen für uns etwas ganz Besonderes.


Als uns Danilo Pockrandt eines seiner Zeichnungen zeigte ( zu sehen war eine ärgerliche Eule mit einem Löffel im Mund und auf dem Löffel lag eine Feder ) und uns fragte, was wohl der traurigen Eule passiert sein könnte, ließen auch wir unserer Fantasie freien Lauf. Er fand, dass da durchaus viele gute Ideen für neue Gedichte und Geschichten dabei waren.

Die Zeit verging wie im Flug und war viel zu schnell vorbei..

Vielen Dank sagen wir Herrn Pockrandt für diese interessante und unterhaltsame Veranstaltung.

 

 

 

 Weitere Fotos in der Foto - Galerie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Musikunterricht einmal anders

 


Im Rahmen des Musikunterrichtes in Klasse 4 besuchten wir am 26.2.18 das Musical " All Shook Up"  der Jugendtheatergruppe Karambolage in Zeitz. Wir hatten Glück, einige der begehrten Plätze für die Schulen zu erhalten. Pünktlich 9.00 Uhr wurden wir in die Zeit des Rock`n Roll zurück versetzt. Es wurde eine Geschichte erzählt, in der es um Musik, Liebe, Lebensfreude, Klassenunterschiede und Freundschaft ging, untermalt durch bekannte Elvis Presley Lieder. Die Laienschauspieler zeigten auf der Bühne, was sie bei Rotraud Denecke und Tom Volk gelernt haben; Begeisterung, Spielfreude, Rhythmus, Ausdruck,musikalische und schauspielerische Höchstleistungen und Durchhaltevermögen, um diese hervorragende Leistung  zu vollbringen.

Es war wie immer eine tolle Aufführung, die uns allen sehr gefallen hat. Wir freuen uns schon auf das nächste Stück.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Jugendtheatergruppe Karambolage, ihrer Band, ihren Machern, Rotraud Denecke und Thomas Volk für diesen Super - Auftritt!

Ebenfalls ein Dankeschön an Fam. Hoffmann und Frau Wegner.



Einige weitere  Fotos  findet man in der Foto - Galerie.


Besuch vom DFB - Mobil

 


Am Donnerstag, 15.2.18, war es endlich soweit, dass DFB-Mobil machte an unserer Grundschule Station. 16 Mädchen und Jungen waren ausgewählt, an dieser besonderen Trainingseinheit teilzunehmen. Wiebke Seidler, Studentin und Fußballerin beim Regionalligisten Magdeburger FFC und Gino Tandel, Student und Fußballer beim Landesligisten Heyrothsberge begrüßten unsere Kinder und erklärten ihnen den Ablauf. Nachdem wichtige theoretische  Grundlagen des Fußballs geklärt waren, zogen die Fußballer in ihre " Stadien" ein und  im Nu waren sie Fußballer von Bayern München, Borussia Dortmund, Real Madrid und Barcelona. Nach einer lustigen Erwärmungsrunde ging es mit technischen Übungen weiter. Es waren zum Teil wirklich anspruchsvolle und schwierige Aufgaben, die aber von allen gut gemeistert wurden. Auch Herr Teßmer und Herr Pöhlitz staunten, wozu die kleinen Fußballer schon in der Lage waren. Anschließend kam es zu kleinen Abschlussduellen. Hier waren alle mit großem Feuereifer dabei und es gab sogar Tränen über ein verlorenes Match und eine blutende Nase im Eifer des Gefechts.

Zum Abschluss erhielten alle Teilnehmer einen Stundenplan und einen Aufkleber vom DFB. Nun freuen sie sich, dass einige Anregungen vielleicht im nächsten Fußballtraining zur Anwendung kommen.

Wir bedanken uns beim DFB und deren 2 Vertretern für die Möglichkeit, eine solche Übungsstunde erleben zu dürfen und freuen uns schon auf ein nächstes Mal.

 

 

 

 

Einige weitere  Fotos  findet man in der Foto - Galerie.



Altersgemischtes Lernen einmal anders


Zum Abschluss der Woche fand ein Spieletag für alle Schüler statt. Es wurden viele verschiedene Spielsachen mitgebracht, zum Beispiel große Baufahrzeuge, Lego, Puppen, Bücher, Malsachen. Gesellschafts-und Kartenspiele und vieles mehr. So entstanden ein Bauzimmer, ein Soldatenschauplatz, ein Spielzimmer, eine Mal-und Twisterstation. Die Kinder verschiedener Altersgruppen fanden sich selbstständig  interessenbedingt zusammen und allen verging die Zeit viel zu schnell. So konnten wir alle gut gelaunt in das Wochenende vor der letzten Schulwoche starten.

 

Einige Fotos  findet man in der Foto - Galerie.



Fasching - Helau !!!!!


Am Montag, dem 15.1. war es wieder soweit, der Schulfasching stand an. Am Morgen kamen keine Mädchen, Jungen und Lehrer in die Schule, sondern Prinzessinnen, Fußballer, Star wars Fans, Polizisten, Teufel und viele andere schöne Faschingsverkleidungen. Es herrschte helle Aufregung, als es endlich in die Turnhalle ging. Aber auch die war an diesem Tag nicht mehr wieder zu erkennen. Wunderschön war sie geschmückt. Selbstgebastelte Girlanden, Luftballons, Masken, Bilder, Leinwände schmückten die Wände und luden zum Faschingstreiben ein. Ein Riesendankeschön an Frau Kretschmer, Herrn Schmiedl und Frau Gerhardt für die fleißige Arbeit. Begrüßt wurden wir vom neuen Hausmeister ( DJ Silvan), der mit seinem Clowni aus Querfurt angereist war, um mit uns zu feiern. Zuerst wurde ein Prinzenpaar ausgewählt und schnell stand fest, dass wir die nächsten Stunden von Prinzessin Matilda und Prinz Finn regiert werden. Wie es sich gehört, erhielten beide eine Krone und das dazugehörige Zepter. Danach ging der Faschingstrubel endlich richtig los. Im Vorfeld wurden schon fleißig Musikwünsche abgegeben, die nun erfüllt wurden. Wir staunten nicht schlecht, wie tanzbegeistert unsere Schüler waren, vor allem die Jungs waren total tanzbegeistert. Zwischendurch gab es tolle Spiele, so zum Beispiel ein Luftballontanz und das Einwickeln in Toilettenpapier. Es entstanden wahre Kunstwerke. Da einige lange eingewickelt stehen mussten, bis die Auswertung erfolgte, gab es so manche weiche Knie und Luftprobleme. Aber schnell fanden alle wieder zur gewohnten Stärke zurück und konnten munter weiter feiern. Zwischendurch verteilte unser Prinzenpaar immer wieder Bonbonskanonen, die ihre Abnehmer fanden.

Die Zeit verging natürlich wieder viel schneller als an Unterrichtstagen und so kam es zur Enttrohnung unserer Hoheiten und wir mussten uns vom Hausmeister und seinem Clowni verabschieden. Dieser Tag hat allen viel Freude bereitet und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Vielen Dank an DJ Silvan und seine Frau für diesen schönen Faschingstag.


Fotos vom Fasching findet man in der Foto - Galerie





Weihnachtsvorführungen der GS Kretzschau


Am Donnerstag, dem 14.12.17 fand unsere 1. Aufführung des diesjährigen Weihnachtsprogrammes statt.

Besucher waren die Seniorinnen und Senioren der Gemeinde Kretzschau. Wir waren sehr aufgeregt und neugierig, wie es unseren Gästen gefallen wird. Alle Mitwirkende gaben ihr Bestes. Es erklangen wunderschöne Weihnachtslieder und Verse, eingebettet in einer Geschichte aus dem Land der Zwerge, die Weihnachten auch einmal so feiern wollten, wie die Menschen auf der Erde, mit gebackenen Plätzchen, Geschenken und einem " Feuerbaum"

( Weihnachtsbaum). So erfuhren wir nebenbei  Wissenswertes über die Entstehung der Weihnachtsmärkte und  die Entstehung des Weihnachtsbaumes. Eine kleine Kostprobe unserer Mehrsprachigkeit zeigten die Schüler in dargebotenen englischen und spanischen Weihnachtsliedern.

Wir möchten uns noch einmal bei allen Seniorinnen und Senioren für Ihre Aufmerksamkeit während des Programms bedanken. Sie waren ein tolles Publikum.


Am darauf folgenden Tag standen wir erneut auf der Bühne, um unser Programm unseren Eltern, Verwandten, Kooperationspartnern, Mitarbeitern und Gästen vorzuführen. Trotzdem bei der 1. Aufführung alles glatt gelaufen war, stand die Aufregung doch so manchem im Gesicht, da einige Rollen von anderen Kindern dargeboten wurden. Aber auch hier klappte alles prima und gefiel dem Publikum. Wie jedes Jahr erfolgte natürlich auch wieder die Auswertung unserer Kegelmeisterschaften. Die Spannung stieg und Klassenpokalsieger wurde die Klasse 4. Platz 2 belegte die Klasse 2, Platz 3 ging an KLasse 3 und Platz 4 erreichte die Klasse 1. Herzlichen Glückwunsch.

Die Einzelpokale gingen bei den Mädchen an Fabienne Kalkofen aus Klasse 4 und bei den Jungen an Constantin Ziebuhr aus Klasse 1. Platz 2 ging an Victoria Sachse Kl. 2, Matilda Krauß Kl. 3 und Tyron Teske Kl. 1.Platz 3 belegten Lina Reinhardt Kl. 3, Pauline Fiebig Kl. 4, Joel Renell Kl. 2 und Curtis Milker Kl. 3. Herzlichen Glückwunsch.

Das Wichtigste kam zum Schluss, der Besuch des Weihnachtsmannes. Er erzählte uns, dass ein Wichtel aus der himmlichen Wichtelwerkstatt einfach weggelaufen ist und er Hinweise erhalten hat, dass er ihn hier in der GS Kretzschau findet, verkleidet als Winterwunderweihnachtsmann. So kam es, dass W 34, so hieß der Wichtel, enttarnt wurde und dem Weihnachtsmann erzählen musste, wie es bei den Schülern so in der Schule klappt. W 34 ( Arthur) berichtete wahrheitsgemäß über die Schüler, darum konnten auch alle Klassen vom Weihnachtsmann Geschenke erhalten.


Die Schüler und Lehrer bedanken sich recht herzlich für die großzügigen Spenden der Besucher unseres Weihnachtsprogrammes.


Wir wünschen allen Lesern des Forstkuriers ein gutes und gesundes Jahr 2018.






Präsentation unserer Partnerschule in Bolivien


Am Dienstag, dem 28.11.17 war es endlich soweit. Maria, unsere Spanischlehrerin, kam von einem dreiwöchigen Besuch in ihrer Heimat zurück. Gespannt warteten wir darauf, was sie uns von unseren Freunden der Grundschule erzählen würde. In der Zeit ihrer Reise haben wir uns schon gegenseitig Videos und Nachrichten geschickt und nun berichtete uns Maria persönlich davon. So sahen wir, wie der Schulleiter, Senior Gumiel Lucas Lopez, unseren Partnerschaftsvertrag unterzeichnete. Wir lernten das Schulgelände und das Schulgebäude kennen und erkannten unsere Briefe wieder, welche die Kinder dort mit Maria lasen. Vom Rest unseres Spendengeldes wurde noch einmal Essen für einen Monat besorgt und Schreibmaterialien. Wir sahen aber auch, wie ärmlich manche Kinder dort leben. Ihre Schule machen die Kinder selber sauber und zur Zeit gab es auch kein Wasser in der Schule. Glückliche Kinderaugen strahlten uns entgegen, als jeder zwei kleine Tütchen Gummibärchen bekam.

Maria kam nicht mit leeren Händen. Sie brachte uns neue Briefe mit, die wir nun übersetzen möchten und eine tolle große selbstgestickte und gehäkelte Tischdecke, die die Eltern der Schulkinder dort als Dankeschön für unsere Hilfe angefertigt haben.

Wir freuen uns schon auf die nächsten Briefe und natürlich unseren nächsten Spendenlauf im Frühjahr, um unsere bolivianischen Freunde weiter zu unterstützen.

 

Weitere Fotos findet man in der Foto-Galerie.



Zu Besuch im Schauspielhaus Leipzig

 

 

 

 


In diesem Schuljahr hatten wir eine besondere Überraschung für alle Schüler, denn wir besuchten das Schauspielhaus in Leipzig und sahen das Märchen „ Der gelbe Nebel“.

Früh ging es mit 2 Bussen los und alle waren mächtig aufgeregt. Angekommen, staunten alle über die Größe des Theaters und die tolle Ausstattung. Das Staunen hielt auch an, als sich der Vorhang öffnete. Ein sehr schönes Bühnenbild war zu sehen, mitreißende Livemusik erklang und die ersten Schauspieler in super Kostümen zogen die Kinder in ihren Bann. Erzählt wurde die Geschichte von Elli, die ihren Freunden, dem Scheuch, dem Holzfäller und dem Löwen zu Hilfe kommen musste, um das Zauberland vom gelben Nebel der bösen Hexe Arachna zu befreien. Gemeinsam gelang es ihnen, durch positives und gemeinschaftliches freudiges Handeln,  die Hexe zu besiegen. Wir sahen herrliche Kostüme, Special Effekte, hervorragende Schauspieler und viele technische Besonderheiten, die so ein großes Theater zu bieten hat.

Es war für uns alle ein besonderes und schönes Erlebnis, woran wir uns lange erinnern werden.

Ein Dankeschön geht auch an unsere Busfahrer, Herrn Seidel und seinen Kollegen, für die sichere und schöne Hin – und Rückfahrt.


Schüler und Lehrer der GS Kretzschau

Weitere Fotos findet man in der Foto - Galerie.

 

.Projekttage 2017

Am Mittwoch vor den Ferien starteten unsere Projekttage. Zuerst ging es klassenweise zu den Themen Gesundheit los. Die erste Klasse beschäftigte sich vor allem mit der Zahngesundheit, die Schüler der 2. Klasse lernten viel zur gesunden Ernährung und bereiteten gemeinsam ein gesundes Frühstück zu. Die Drittklässler führen ihr Projekt aus Krankheitsgründen erst später durch und die Kinder der 4. Klasse erhielten durch eine außerschulische Referentin erste Einblicke in die Sexualerziehung.

 

 

Der 2. Tag stand ganz im Zeichen der Musik. Am Tag des Singens gab es verschiedene toll vorbereitete Aktionen zu erleben. An einer Station lernten die Kinder zusammen mit Frau Kretschmer, sich im vorgegebenen Rhythmus zu bewegen. Wir stellten fest, dass dies gar nicht so einfach ist.

An einer weiteren Station wurde es musikalisch " affenstark". Frau Bloch studierte mit den Kindern ein temperamentvolles Lied über die Disko in der Pongobar ein. Dazu begleiteten die Mädchen und Jungen sich selbständig auf Instrumenten. Eine weitere Station übernahm Michael Hirschl vom Tanzstudio Hirschl, der schon mehrere Male den Fasching bei uns durchführte. Bei cooler Musik studierten die Schüler aller Klassen verschiedene Tänze ein. Zum Abschluss des Tages präsentierten erst die Erst- und Zweitklässler ihre Tänze und anschließend die Dritt-und Viertklässler sogar mit akrobatischen Einlagen. Es war toll zu erleben, mit welch einer Freude alle Kinder den Tag des Singens erlebten. Vielen Dank an Michael Hirschl für seine Unterstützung.

 

 

Weitere Fotos vom "Tag des Singens" findet man in der Foto Galerie

 

 

Am letzten  Schul-bzw. Projekttag stand unsere traditionelle Herbstwanderung auf dem Programm. Im Vorfeld hatten sich einige Eltern bereit erklärt, uns zu helfen. Die Vorbereitung lag in der Hand von Frau Kretschmer, die  sehr viel Zeit und Arbeit auf sich nahm, um die Route und Stationen auszuarbeiten. Ihre Mühe hat sich gelohnt, denn die Kinder erwarteten tolle Stationen, die sie in gemischten Gruppen bewältigen mussten. So galt es den Teamgeist zu wecken und gemeinsam  als Gruppe über Holzscheiben zu laufen. Beim Balancieren musste viel Geschicklichkeit bewiesen werden und beim Tannenzapfenweitwurf kam es auf genaues Zielen an. Weitere Aufgaben waren Wissen über Himmelsrichtungen und Windrose, Quiz zum Thema Herbst, Puzzleteile von Bäumen und Blättern zusammen fügen, zu tollen Tierbildern, die uns Herr Nowack zur Verfügung stellte, mussten die Familienmitglieder benannt werden, was gar nicht so einfach war. Sehr interessant für alle war auch die Aufgabe, wie weit verschiedene Tire springen könnten. Die Bilder mussten an ein Maßband gelegt werden und wir waren total erstaunt über das Ergebnis. Alle Stationen wurden von unseren Elternhelfern geleitet und sie machten ihre Sache großartig. Nach so viel Arbeit erwartete uns die Jugendherberge mit einem schönen Mittagessen, welches für uns vorbereitet war. Anschließend erfolgte die Siegerehrung und alle staunten, dass die Gruppen bei so vielen Punkten fast immer nur einen Punkt auseinander lagen.Erschöpft, da es auch das Wetter an diesem Tag sehr gut mit uns meinte, traten wir dann unsere wohlverdienten Ferien an.

Unser Dank geht noch einmal an alle fleißigen Eltern:

Herr Nowack, Herr Sollwedel, Frau Kirsten, Frau Seifert, Frau Tille-Sachse, Frau Gertloff, Frau Friedrich, Frau Schmiedel, Frau Hohlfeld, Frau Gaudig, Frau Slaby, Frau Baumert,Frau Tischendorf und der Familie Bard.


 

 

 

 

Viele weitere Fotos  findet man in der Galerie

Herbstcrosslauf

 

 

Am Montag, dem 18.9.17 fand wieder unser Herbstcrosslauf statt. Auf dem Schulhof erwärmten wir uns mit einer Gymnastik mit Musik, die Fabienne und Pauline aus der 4. Klasse vorbereitet hatten. Das Wetter meinte es sehr gut mit uns und bei strahlendem Sonnenschein und wunderbaren Laufwetter starteten wir auf unserer Crossstrecke. Alle Schüler gaben ihr Bestes und kämpften um die vorderen Plätze. Eine Herausforderung war auf dem Rückweg der steile Anstieg. Die 4. Klasse musste diesen sogar zweimal bewältigen und erreichten trotzdem alle in schnellem Tempo das Ziel.

Unser Dank geht auch an Frau Gaudig, die uns als Streckenposten geholfen hat.

Folgende Platzierungen wurden erreicht:


Klasse 1

 

Mädchen                                                                   Jungen

 

1. Luise Gruber                                                1. Felix Madry

2. Milu Krause                                                 2. Tyron Teske

3. Samantha Paula Klemm                             3. Constantin Ziebuhr

4. Leonie Schröder                                            4. Moritz Baumert

5. Victoria Slaby                                               5. Hannes Scharf

6. Antonia Borrmann, Elisa-Marie Jähnert       6. Veit Bupke

7. Lena Menz                                                     7. Max Gertloff 

 

Klasse 2

 

Mädchen                                                                     Jungen

 

1. Victoria Sachse                                            1. Richard Sollwedel

2. Jara Bergk                                                    2. Leon Radtke

3. Emma- Lou Gipp                                         3. Lennart Hohlfeld

4. Luise Körner                                                  4. Lasse Bard

5. Lenja Schwarz                                               5. William Hoffmann

6. Janine Müller                                                 6. Sandro Friedrich

                                                                           7. Max Gaudig

                                                                           8. Hans-Jürgen Hanke

                                                                           9. Adrian Sachse

                                                                          10. Paul Lamm

                                                                          11. Joel Renell

                                                                          12. Colin Meyer

                                                                          13. Sebastian Burkhardt

 

Klasse 3

 

Mädchen                                                                   Jungen

 

1. Hanna Nowack                                            1. Chenoah Chigiya

2. Maria Athenstedt                                        2. Marko Knoch

3. Lina Reinhardt                                            3. Etienne Wötzel

4. Caroline Freyer                                             4. Arthur Borrmann

5. Hannah Kirsten                                             5. Linus Schröder

6. Nele Baumgarte                                            6. Paul Ruppel

7. Pauline Seidel                                               7. Oliver Harnisch

8. Matilda Krauß                                               8. Toni Heilmann

9. Mathilda Wendler

10. Celine Schröder 

 

 

   Klasse 4

 

Mädchen                                                                     Jungen

 

1. Fabienne Kalkofen                                       1. Jonas Felgenträger

2. Emilie Bard                                                   2. Richard Hoffmann

3. Lya Ehrt                                                        3. Niclas Mühlstein

4. Pauline Fiebig                                                4. Finn Krause

5. Lilly Hilscher                                                 5. Felix Gratzke

6. Jill Seifert                                                       6. Curtis Milker

7. Sophia Münzel                                               7. Max Gaudig

 8. Zarah Ziebuhr                                               8. Deniz Hollomotz

 9. Greta Birke                                                                                                                            


Weitere Fotos findet man in der Galerie

 

 


Globusumwelttag – Wir für die Umwelt!

Letztes Schuljahr schlug uns Frau Burggraf vor, dass wir uns beim Globusumwelttag bewerben könnten. Begeistert sammelten wir Ideen, machten Fotos, bauten Vogelhäuser und gestalteten gemeinsam unser Plakat zum Thema „ Wir für die Umwelt“. Wir freuten uns sehr, als wir erfuhren,  dabei sein zu dürfen. Am Dienstag, dem 5. September, fuhren wir dann nach Greiz. Schon im Bus gab es die erste Überraschung: ein T-Shirt, einen Rucksack mit Verpflegung und ein Basecap für jeden. Im Waldcamp wurden wir mit einer Eröffnungsparty begrüßt und sind anschließend klassenweise zu einem Waldspaziergang mit insgesamt 13 Stationen aufgebrochen. Wir sind über Baumstämme balanciert, haben beim Tannenzapfenzielwerfen unser Bestes gegeben, sind auf Tiersuche durch den Wald geschlichen und haben unser Wissen zu Baum- und Vogelarten sowie einheimischen Pilzarten angewandt. Dabei haben wir im Team zusammen gearbeitet und konnten viele Punkte sammeln. Außerdem hörten wir Forstarbeitern zu, die von ihrer Arbeit erzählten und uns ihre Geräte zeigten. Auch einen Baum haben wir gepflanzt und hoffen, dass er sich gut entwickelt. Pünktlich zur Mittagszeit erreichten wir wieder das Camp, wo uns Stände mit Mittagessen und Getränken zur Stärkung erwarteten. Die Zeit bis zur Siegerehrung konnten wir uns mit Tanz, dem Spielmobil, der Besichtigung eines Krankenwagens, Muschelketten basteln und vielem mehr vertreiben. Zur Siegerehrung bekamen wir eine Urkunde für den 5. Platz, einen Globusgutschein sowie einen tollen Fußball (über den sich die Jungs jede Pause freuen) überreicht. Etwas verspätet erreichten wir am Abend Kretzschau, wo uns die Eltern schon sehnsüchtig erwarteten.

Vielen Dank an das Globus – Team, die uns diesen schönen Tag ermöglichten.

Klasse 4 GS Kretzschau

Weitere Fotos gibt es in der Bildergalerie.


Einschulungsfeier am 12. August 2017


Gespannt warteten unsere Einschüler, deren Eltern und wir Lehrer auf den Tag der Einschulung. Das Wetter meinte es sehr gut mit uns und bestellte für dieses wichtige Ereignis den Regen ab.

Im Saal der Tollen Knolle begrüßten wir die Kleinen mit ihren Gästen mit einem Programm. Dieses hatten die 2., 3. und 4. Klasse gemeinsam mit Frau Kretschmer vor den Ferien einstudiert und waren mindestens genauso aufgeregt wie die Schulanfänger. So erfuhren die Besucher wie es in der Schule zu geht, dass das Wichtigste die Pausen sind und der Unterricht schön ist, wenn man ihn unterbricht. Tricks zum leichteren Rechnen in Mathematik zeigten uns die verliebten Zahlen. Da auch die Hortbetreuung zum Alltag vieler Schüler gehört, wurden coole Tänze vorgeführt. Auch der Schulbusverkehr spielt bei einigen Schülern eine große Rolle, deshalb sangen die Programmkinder ein Schulbuslied und erklärten darin, was im Bus so alles " abgeht".

Nach dem tollen Programm wurde es feierlich und 15 Kinder wurden in die Grundschule Kretzschau aufgenommen. Nach den Glückwünschen gingen sie mit ihrer Klassenlehrerin in die Schule, um die heiß ersehnten Zuckertüten zu suchen. Als auch im Klassenraum keine zu finden waren, ertönte das Signal der Feuerwehr und die Zuckertüten wurden gebracht. Die Freude bei den Schulanfängern war riesengroß und alle Augen strahlten. Auch die Geschwisterkinder von 2 - 16 Jahren bekamen eine Zuckertüte und hatten ihren Spaß.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Frau Kretschmer für das Programm und bei unseren einsatzbereiten Feuerwehrleuten, Herrn  Thomas Schmidt, Herrn Werner Schmidt und Herrn Sollwedel bedanken, die uns jedes Jahr unterstützen. Ein weiterer Dank geht an unseren Hausmeister, der uns tatkräftig bei der Vorbereitung und Durchführung geholfen hat. Nicht zuletzt ein DANKE an die Programmkinder und deren Eltern für ihre Unterstützung.

Folgende Kinder wurden in die GS Kretzschau aufgenommen:

Antonia Borrmann

Luise Gruber

Elisa-Marie Jähnert

Samantha Paula Klemm

Milu Krause

Lena Menz

Leonie Schröder

Viktoria Slaby

Paul Moritz Baumert

Veit Thorkjell Willy Bupke

Max Oscar Gertloff

Felix Lucian Madry

Hannes Scharf

Tyron-Oliver Teske

Constantin Ziebuhr


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!

Fotos von der Einschulungsfeier findet man in der Fotogalerie.

Schuljahr 2016/17

Abschlussveranstaltung und Verabschiedung der Klasse 4 am 23. Juni 2017

Am Freitag, dem 23.6.17,  war es  wieder einmal so weit, der letzte und somit schönste Schultag im Schuljahr war angebrochen.

Nachdem alles Organisatorische erledigt war, die Bücher und Materialien abgegeben waren, erhielten die Schüler von ihren Klassenlehrerinnen feierlich die Zeugnisse überreicht. Zu jedem Einzelnen wurden persönliche Worte gefunden, die Mut machen, das neue Schuljahr mit Kraft und Elan anzugehen.

Bevor unsere Abschlussveranstaltung begann, bekamen alle Schüler ein Eis spendiert. Zum letzten Höhepunkt des abgelaufenen Schuljahres hatten sich alle Schüler, Lehrer, Mitarbeiter und Partner, sowie Eltern und Verwandte der Viertklässler in der Turnhalle versammelt. Wir begannen mit einem Programm, welches die 1. bis 3. Klasse gemeinsam mit Frau Kretschmer einstudiert hatten. Anschließend fanden die Auszeichnungen der 8 Schülersprecher und die Auswertung des Verkehrsparcours statt. In diesem Schuljahr zeichneten wir ebenfalls eine Schülerin aus, welche  in 4 Jahren jeden Tag gut gelaunt und mit einem Lächeln in die Schule kam. Sie erledigte alle Aufgaben stets gewissenhaft, selbstständig und mit hoher Einsatzbereitschaft. Nicht nur ihre schulischen Aufgaben hat sie super erfüllt, auch bei außerschulischen Veranstaltungen konnten wir immer auf sie zählen und mit ihrem musisch - künstlerischen Talent bereicherte sie diese stets - CHENAI CHIGIYA.

Leider heißt es an diesem Tag auch Abschied nehmen - von unseren Viertklässlern. Dieser Abschied fiel allen sehr schwer und die Tränen konnten nicht zurück gehalten werden. Denn wir verlieren eine sehr nette, hilfsbereite und verständnisvolle Klasse, die immer füreinander da waren und uns viel Freude bereitet haben. Wir lassen sie sehr ungern gehen, aber unser Vorschlag, sie am 12.8. noch einmal bei uns einzuschulen, wurde leider nicht angenommen.

Zum Schluss zeigten sie in einem Theaterstück ein letztes Mal ihr Können und wurden mit Applaus belohnt.

Auch allen Lehrern, Mitarbeitern und Eltern wurde für die tatkräftige Unterstützung in diesem anstrengenden Schuljahr mit einem Blumenstrauß gedankt, bevor alle in die wohlverdienten Ferien starten konnten.





Fotos von der Verabschiedung der 4. Klasse findet man in der Galerie.

 

Badespaß im Kretzschauer Strandbad

Die ersten beiden Tage in unserer letzten Schulwoche besuchten wir das Strandbad Kretzschau. Nach 2 Stunden Unterricht wanderten wir zum See und genossen dort bei heißen Temperaturen die nasse Abkühlung und kaltes Eis.

Auch das Buddeln im Sand bereitete uns viel Freude. Nur das " weite " Laufen gefiel nicht jedem Schüler.

Nun noch 2 Tage Endspurt und am Freitag verabschieden wir das Schuljahr und unsere Viertklässler.

Natürlich sind wir auch auf unsere Zeugnisse gespannt und erwarten nur das Beste !!!

Weitere Fotos finden Sie  in der Bildergalerie.

Sportfest am Kindertag

Am Kindertag fand auf dem Kretzschauer Sportplatz unser diesjähriges Sportfest statt. Im Vorfeld wurden im Sportunterricht schon die Werte vom Weitsprung genommen, sodass noch der 50m Lauf, der Ballweitwurf und die 800m/1000m Läufe auf dem Programm standen. Bei herrlichem Wetter eröffneten Chenai und Leonie aus der 4. Klasse den Wettkampf mit einer Erwärmung. Anschließend wurde in einzelnen Gruppen um Punkte gekämpft. Die Ausdauerläufe verlangte von jedem noch einmal alles ab und erschöpft kamen die Läufer ins Ziel. Nun wurde schnell gerechnet, um im Anschluss die heiß ersehnte Siegerehrung durchzuführen. Die Spannung stieg, als alle die schönen Medaillen sahen.

Folgende Platzierungen wurden erreicht:

                              Klasse 1

1. Platz:     Jara Bergk – 747 Punkte                Lennart Hohlfeld – 972 Punkte

2. Platz:     Luise Körner – 709 Punkte             Sandro Friedrich – 894 Punkte

3. Platz:     Lenja Bergk – 660 Punkte              Hans-Jürgen Hanke – 880 Punkte

Klasse 2

1.Platz:     Hanna Nowack – 1222 Punkte         Chenoah Chigiya – 1507 Punkte

2. Platz:     Maria Athenstedt – 1087 Punkte     Oskar Eckardt – 1434 Punkte

3. Platz:     Lina Reinhardt – 1022 Punkte         Marko Knoch – 1366 Punkte

Klasse 3

1. Platz:     Fabienne Kalkofen – 1463 Punkte  Jonas Felgenträger – 1635 Punkte

2. Platz:     Lena Hendrischke – 1424 Punkte   Richard Hoffmann – 1439 Punkte

3. Platz:     Pauline Fiebig – 1142 Punkte         Niclas Mühlstein – 1318 Punkte

Klasse 4

1. Platz:     Chenai Chigiya – 1337 Punkte            Fabian Freyer – 1561 Punkte

2. Platz:     Leonie Schmidt – 1187 Punkte            Theo Teßmer – 1539 Punkte

3. Platz:     Maya Jung – 877 Punkte                    Niklas Thielsch – 1427 Punkte

 HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!! 

 

Vielen Dank auch an unsere fleißigen Elternhelfer für Ihre Unterstützung an den Stationen und Herrn Schmiedl für den Transport und Aufbau.

Weitere Fotos in der Fotogalerie

Tage der Verkehrserziehung 2017

Am Montag, 22.5. und am Dienstag, 23.5., standen wieder unsere Tage der Verkehrserziehung an.

Am ersten Tag wurde von der Polizei Droyßig den Dritt-und Viertklässlern der Fahrrad - TÜV abgenommen. Die Fahrräder waren gut in Schuss und die Schüler erhielten ihre TÜV - Plakette. In der Zwischenzeit wurde durch die Mitarbeiter der Verkehrswacht der Fahrradparcours aufgebaut. Hier hieß es, Geschicklichkeit und Sicherheit im Umgang mit dem Fahrrad zu beweisen. Die Kinder waren mit Aufmerksamkeit und hoher Konzentration bei der Sache und gaben ihr Bestes. Vor allem die Kreisel verlangten viel ab. Für die Schüler der 4. Klasse hieß es an diesem Tag auch die theoretische Prüfung zu absolvieren. Gut vorbereitet haben alle die Prüfung bestanden und es hieß am nächsten Tag an der praktischen Prüfung im realen Straßenverkehr teilzunehmen.

In diesem Jahr standen wir vor einer neuen Herausforderung, da in Kretzschau die Verkehrsführung geändert wurde und die, auch für manchen Erwachsenen, schwierige Rechts vor Links Regel galt.

Einige Eltern der 4. Klasse sicherten die Strecke ab und vergaben die Punkte für richtiges Verhalten. Auch hier konnten alle Kinder bestehen. Herzlichen Glückwunsch. Leider konnten wir an diesem Tag viele erwachsene Verkehrsteilnehmer beobachten, die die neue Regelung missachteten, auch Berufskraftfahrer. Das machte uns sehr traurig und nachdenklich.

Die Erstklässler gingen zusammen mit ihren Partnerschülern aus der 3. Klasse auf Verkehrsschildersuche. Sie waren erstaunt, wie viele Schilder es doch tatsächlich in Kretzschau gibt. Dann übten sie gemeinsam mit den " Großen" das Überqueren der Straße, welches gut klappte.

Diese 2 Tage wären ohne Unterstützung von außen nicht möglich gewesen. Deshalb geht ein großes Dankeschön der Schüler und Lehrer an

die Verkehrswacht Zeitz

die Polizei Droyßig

Frau Reichert Scholz

Frau Eichhorn

Familie Schmidt

Frau Jung und

Fau Schneider.

 

 

 

 

Weitere Fotos findet man in der Galerie

Stadtwerke Cup 2017

Am 12.5.17 war es wieder soweit. Der Stadtwerke Cup der Grundschulen stand auf dem Programm. Natürlich haben " unsere Fußballer" schon seit Wochen fleißig trainiert. Hatte man sich doch einen Platz auf dem Treppchen vorgenommen. Nachdem der Cup eröffnet wurde, ging es bereits mit den ersten Spielen los. Unsere Mannschaft konnte noch etwas verschnaufen, bevor auch sie ins Turnier einstiegen. Der erste Gegner sollte die GS Elstervorstadt sein. Dieses Spiel gewannen wir 6: 0. Einen besseren Start konnten wir uns nicht wünschen. Nach einer kurzen Pause mussten die Jungs wieder ran. Dieses Mal hieß der Gegner Zeitz Ost. Auch dieses Spiel gewannen wir 3:0. Wahnsinn! Nachdem die Spieler etwas getrunken hatten, stand das 3. Spiel auf dem Plan. Der Gegner war nun die Stadtmitte. Dieses Spiel gewannen die Jungs 4:0. Unser Trainer Herr Teßmer war sehr zufrieden. Das vorletzte Spiel bestritten wir gegen die GS Tröglitz. Bis dato hatte Tröglitz und Kretzschau noch kein Gegentor kassiert. Dieses Spiel war hart umkämpft. Es ging 1;1 aus. Bei jedem Spiel wurden unsere Jungs lautstark von den Eltern angefeuert. Jetzt hieß es warten, denn wir hatten eine längere Spielpause. War diese Pause gut oder schlecht... Das letzte Vorrundenspiel mussten wir gegen die GS Rasberg bestreiten. Ein Unentschieden würde uns für den Einzug ins Halbfinale reichen. Die Jungs fanden jedoch nie richtig ins Spiel, sodass wir dieses mit 1:0 verloren. Die Enttäuschung war riesengroß und es flossen auch einige Tränen. So blieb uns wie im Vorjahr nur das Spiel um Platz 5. Da hieß es noch einmal volle Konzentration. Der Gegner war die Evangelische GS. Es wurde ein spannendes Spiel. Nach der regulären Spielzeit stand es 0:0. Nun hieß es Neunmeterschießen. Herr Teßmer überlegte kurz und nannte 3 Spieler. Nacg verschossenen und gehaltenen Neunmetern war der Jubel bei den Kretzschauern riesengroß, denn wir konnten das Spiel mit 2:1 n. E. für uns entscheiden. So fand das Turnier noch einen versöhnlichen Abschluss. mit Platz 5. An dieser Stelle ein riesengroßes Dankeschön an Lars Teßmer, dass er mit viel Geduld und Eifer in seiner Freizeit die Jungs trainiert und motiviert hat. Außerdem ein großes Dankeschön an die mitgereisten Fans, sowie an Frau Pöhlitz für Ihre Unterstützung und an die Jungs für ihre Superleistung. ES spielten: Chenoah Chigiya, Oskar Eckardt, Linus Schröder, Jonas Felgenträger, Richeard Hoffmann, Niclas Mühlstein, Fabian Freyer, Connor Scholz, Niklas Thielsch und Theo Teßmer

 

 

Ein anke für den Bericht von Frau Hoffmann!

Interkultureller Projekttag 2017

Wie in jedem Jahr stand am 9.5.17 der nächste Projekttag zu unserem Schulprofil an. In diesem Jahr konnten wir gemeinsam mit dem Netzwerk DISA die Vorbereitung und Durchführung planen. So wurde an 5 verschiedenen Stationen in jahrgangsgemischten Gruppen gearbeitet. Unter der Leitung von Maria erhielten die Kinder erste Einblicke in die spanische Sprache, welche auf Plakaten zum Vorschein kamen. Natürlich wurde Maria hier von unseren Viertklässlern mit ihrem spanischen Wissen tatkräftig unterstützt. Die 2. Station führte Sarah durch, die momentan mitten im Abitur steckt und uns trotzdem unterstützte. Sie erzählte uns viel über Bolivien, ihr Heimatland und übersetzte gemeinsam mit den Kindern die Briefe unserer Partnerschule. Die dritte Station wurde von Frau Niehrt aus Tröglitz betreut. Sie sprach mit den Schülern über inklusive Gesellschaften und im praktischen Teil wurde dieses Wissen gleich angewendet. Eine weitere Station beschäftigte sich mit dem Geben und Nehmen und der Sprache der Freundschaft. Frau Kretschmer sprach mit den Kindern über Alltagssituationen, wie man einander begegnet und wie man miteinander umgeht, sich schätzt und gegenseitig achtet, damit jeder sich jeden Tag wohlfühlen kann. An der letzten Station stand das Thema Normen und Regeln an unserer Schule auf dem Programm. Hier wurden gemeinsam mit Frau Busch und Frau Burggraf unsere Regeln näher besprochen und die Bedeutung bestimmter Regeln näher gebracht. Das Ergebnis aller Gruppen zeigte, dass gegenseitiger Respekt den Kindern am Wichtigsten war.

Dieser Tag verging wie im Flug und endete mit einer Auswertung.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Maria, Sarah, Frau Niehrt und Frau Meier bedanken, ohne deren Unterstützung dieses Projekt nicht möglich gewesen wäre. Ein weiteres Dankeschön geht an Frau Kretschmer für die tolle Vorbereitung.

 

 

 

 

Weitere Fotos vom Projekttag und vom Spendenlauf 2017 finden Sie in der Galerie.

 Sportmotorik - Test Klasse 3

Im Rahmen des Sportunterrichts wurde in diesem Schuljahr erstmalig im September ein Sportmotorik - Test für die 3. Klassen in Sachsen Anhalt durchgeführt. Dieser beinhaltete verschiedene leichtathletische Übungen, wie Kurzsprint, Schlusssprung, Geschicklichkeitslauf, Beugeübungen und Ausdauer. Die Ergebnisse wurden gemeldet und an unserer Schule schafften 4 Schülerinnen und Schüler die Punktzahl, die zur Teilnahme am landesweiten Wettbewerb berechtigte. Am Samstag, dem 6.5.17 war es nun soweit und Lena Hendrischke, Fabienne Kalkofen, Richard Hoffmann und Jonas Felgenträger traten gemeinsam mit ihren Eltern die Fahrt nach Halle an. Dort kämpften ca. 400 Schüler an verschiedenen Stationen um Punkte. Unsere Kinder strengten sich doll an und errangen gute Leistungen. Dafür unser herzlichster Glückwunsch und macht weiter so!

Ein extra Dankeschön geht an die Eltern der Kinder, die durch ihre Begleitung die Teilnahme ermöglicht haben.


Projektfahrt nach Berlin

Am 26.4.17 fuhr unsere 4. Klasse im Rahmen unseres Schulprofils nach Berlin. Eingeladen waren wir gleich von 2 Institutionen. Herr Dieter Stier machte es möglich, dass wir uns den Bundestag anschauen konnten und wir waren begeistert. Frau Sonne erklärte uns die Aufgaben und die Entstehung des Bundestages und alle fanden es sehr interessant. Anschließend besichtigten wir die Kuppel und bei strahlendem Sonnenschein hatten wir einen wunderbaren Blick über Berlin und mit Frau Kretschmer einen echten Berlinkenner, der uns alles erklärte. Aufgeregt und begeistert gingen wir dann in das Paul-Löbe-Haus und bekamen leckeres Mittagessen. Herr Stier holte uns ab und es begann eine Gesprächsrunde. Die Viertklässler waren sehr interessiert an der Arbeit und stellten viele Fragen. Ein besonderes und nicht für jeden lustiges Erlebnis war die Sicherheitskontrolle in beiden Gebäuden. Als es doch mal " piepte" verschwand das Lachen schnell. Aber alles ging gut. Eine kurze Pause nutzten wir dann, um uns das Brandenburger Tor aus nächster Nähe anzuschauen. Für unsere Kinder aus kleinen Dörfern war die Größe und das Leben in der Großstadt faszinierend.

Nun ging es weiter zu unserem zweiten Termin, dieser hieß: Besuch der Bolivianischen Botschaft. Die MItarbeiter, aus Bolivien stammend, erwarteten uns schon im Foyer der Botschaft. Sie zeigten und die Arbeitsräume und erklärten uns die Aufgaben der Botschaft. Im Anschluss sahen wir einen Film über das Land Bolivien und die Farb-und Landschaftsvielfalt war einfach nur toll. Maria bekam gleich Sehnsucht nach ihrer Heimat. Es folgte ein sehr nachdenklicher Kurzfilm über die Bedeutung des Wassers für das Land. Unsere Kinder waren sehr betroffen und fühlten mit dem kleinen Mädchen mit, welches in dem Film leiden musste. Der Höhepunkt kam und die Aufregung stieg, als der Botschafter durch die Tür kam. Wie auch schon seine Mitarbeiter strahlte er eine Herzlichkeit und Wärme aus, die sofort auf die Kinder überging. Er bat uns in sein Büro und erzählte von seiner Arbeit und seiner Familie. Wir waren auch sehr angetan von der Einfachheit der Botschaft. Im Konferenzraum erwarteten uns dann bolivianische Gerichte und die Kinder ließen es sich schmecken. Wir erzählten nun über unsere Partnerschule in Bolivien und der Botschafter übersetzte uns die Briefe ins Deutsche, die uns die Kinder geschrieben haben. Auch hier war das Interesse seitens der Schüler sehr hoch und sie stellten viele Fragen, die liebevoll und herzlich beantwortet worden. Zuletzt überreichten wir der Botschaft ein Plakat von unserer Arbeit auf dem Gebiet des interkulturellen Lernens und unserer Partnerschaft zu Bolivien. Sehr zur Freude aller, lud uns der Botschafter ein, jedes Jahr mit einer Klasse wieder zu kommen. Das finden wir super!!!

Nachdem wir uns verabschiedet haben, traten wir erschöpft und voller Toller Eindrücke die Heimreise an. Dieses Erlebnis war für uns einzigartig und wird unvergessen bleiben.

Deshalb möchten wir uns ganz ganz herzlich bei denen bedanken, die uns diese Reise ermöglicht haben:  Herrn Dieter Stier

                                     der Bolivianischen Botschaft

                                     und City Tours.

Ein extra riesengroßes Dankeschön geht aber an unsere Maria, die dieses Erlebnis erst möglich gemacht hat. Sie unterstützt unsere Arbeit seit vielen Jahren, bringt unseren Schülern Spanisch bei und engagiert sich sehr, vor allem auch ehrenamtlich,  für unser Schulprofil. So konnte die letzte 4. Klasse zum Abschluss einen Trickfilm produzieren und gewann damit den Integrationspreis und unsere jetzige 4. Klasse konnte zum Abschluss dieses einmalige Erlebnis in Berlin erleben.

Wir sind sehr stolz, dass wir unseren Schülern solche Erlebnisse und Kenntnisse bieten können und haben auch für die Zukunft schon wieder viele neue Ideen, unterstützt durch Maria und dem Projekt DISA.

 

 

 

 




 

 

 

 


Weitere Fotos gibt es in der Galerie zu sehen.



Faschingsparty 2017 - HELAU

Am Dienstag, dem 31.1.17, fand wieder unser traditioneller Schulfasching statt. Nach 2 Jahren Pause freuten wir uns in diesem Jahr wieder auf unseren Partymacher Michael Hirschl.

In diesem Jahr stand das Thema Sportparty auf dem Programm. Die Prinzessinnen, Seeräuber, Piraten, Tänzerinnen, Polizisten u.v.a. absolvierten an 6 Stationen verschiedene Übungen. So gab es Fußball, Bälle im Kasten unterbringen, Balancieren, Popo-Sumo, Hindernislauf und den heißen Draht. An allen Stationen konnte man Punkte erringen. Zwischendurch hatten wir viel Spaß beim Tanzen. Viel zu schnell verging die Zeit und es kam zur Siegerehrung. Die Besten erhielten jeweils die Gold,-Silber, oder Bronzemedaille. Aber auch alle anderen Kinder gingen nicht leer aus, sie erhielten eine Urkunde.

Ganz besonders möchten wir uns hier bei Frau Schmiedl, Frau Harnisch und Frau Poser bedanken, die bereitwillig 3 Stationen übernahmen und damit die Durchführung unseres Faschings absicherten. Auch sie kamen in wunderschönen Kostümen, TOLL!!

Ebenso Danke sagen wir Michael Hirschl für die wie immer super Organisation und Durchführung. Unsere Kinder hätten ihn sehr gern als Lehrer bei uns behalten. ( Wir Lehrer natürlich auch!)



Weihnachtsprogramm der GS Kretzschau am 9.12.16

Zum traditionellen Weihnachtsprogramm hatten wir wieder geladen und viele Besucher sind der Einladung gefolgt. Der Saal der Tollen Knolle war bis zum letzten Platz gefüllt und alle Beteiligten waren wie immer sehr aufgeregt. Fleißig hatten sie sich in den letzten Wochen darauf vorbereitet und hofften nun, dass alles klappt.

Mit einer kleinen Geschichte wurde das Publikum durch das Programm geführt. Zu Beginn erfuhren wir, dass in diesem Jahr kein Weihnachtsmann kommt, da er in Pension ist. Also musste eine andere Lösung her. Gemeinsam bereiteten die Vatis, Muttis und Kinder das Weihnachtsfest vor, welches in Liedern, Tänzen und Instrumentalstücken  zum Ausdruck kam. Als Weihnachtsmannersatz sprang sogar der Papa ein und alles war in Ordnung. Mit viel Beifall dankte das Publikum den Kindern.

Für die Gestaltung des Programms und für die Vorbereitung des Saales danken wir herzlich Frau Bloch, Frau Kretschmer und Herrn Schmiedl.

Auch unseren Mitarbeitern, Eltern, Kooperationspartnern und Helfern wollten wir auf diesem Weg noch einmal DANKE sagen für Ihre geleistete Arbeit und Unterstützung im letzten Jahr. Wir sind wirklich sehr froh, solche Helfer bei uns zu haben, um unsere Vorhaben auch umsetzen zu können.

Wie in jedem Jahr wurden auch unsere Kegelmeisterschaften 2016 ausgewertet. Folgende Platzierungen wurden erreicht:

Klassenwertung:  1. Platz – Klasse 1

                             2. Platz – Klasse 3                              3. Platz – Klasse 2                              4. Platz – Klasse 4  

Einzelwertung:     1. Platz – Celine Schröder, Felix Gratzke

                              2. Platz – Pauline Fiebig, Curtis Milker                               3. Platz – Jara Bergk, Nele Baumgarte, Leon Radtke  


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Tja und was wäre ein Weihnachtsprogramm ohne Weihnachtsmann? Natürlich bekamen wir auch in diesem Jahr Besuch vom Weihnachtsmann. Er kam mit seinem Schlitten auf Rollen  und erzählte, dass in diesem Jahr alle Weihnachtsmänner am 9.12. streiken wollen. Aber da er versprochen hatte, an diesem Tag nach Kretzschau zu kommen, hat er sich entschieden, lieber am 24.12. zu streiken. Mit ein paar lustigen Worten übergab er den Klassensprechern die Geschenke, über die sich die Kinder sehr freuten.

Mit weihnachtlichen Wünschen ließen wir unser Programm ausklingen.

Wir sagen an dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an alle Besucher, die uns mit Ihrer Spende gezeigt haben, dass Ihnen unser Programm gefallen hat.

Den Lesern des Forstkuriers wünschen wir ein besinnliches, friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr,

Schüler, Lehrer und Mitarbeiter der GS Kretzschau




Liebe Organisatoren der Spielzeugbörse Kretzschau,

auch in diesem Jahr erhielten wir von Ihnen wieder eine Spende vom Erlös der Spielzeugbörse in Höhe von 280 Euro. Darüber freuen wir uns sehr und möchten uns recht herzlich bedanken, dass Sie immer an uns denken. In diesem Jahr möchten wir das Geld für Weihnachtsgeschenke für die Klassen und für neue Bücher für unsere Schulbibliothek nutzen.

Ihre Schüler und Lehrer der GS Kretzschau

Besuch des Musicals Pippi Langstrumpf

Am 14.11.16 war es mal wieder soweit und wir durften eine Aufführung des Muth Theaters Zeitz unter der Leitung von Rotraud Denecke und Thomas Volk erleben, die übrigens auch gerade ihr 20-jähriges Bestehen feierten - HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Die Klinkerhalle in Zeitz war voller Kinder aus verschiedenen Schulen und Pippi riss sofort alle in ihren Bann. Mit viel Spielfreude ließ sie die Kinder an ihren Abenteuern teilhaben und wir konnten oft herzhaft lachen. Von Laienschauspielern konnte überhaupt nicht die Rede sein, da alle Darsteller professionell, engagiert, freudig und mit ganzem Herzen dabei waren. Dafür möchten wir DANKE sagen und wir kommen garantiert wieder.

Bei herrlichem, sonnigen Winterwetter traten wir dann  den Heimweg nach Kretzschau an.

 

 

 

 

Weitere Fotos findet man in der Foto-Galerie.

Schriftstellerlesung einmal anders

Am 24.10.16 organisierte Frau Huhnstock von der Bibliothek Droyßig für unsere Schüler wieder einmal eine Buchlesung. Erwartet wurde der Schriftsteller Patrick Addai aus Österreich. Wir führten die Lesung in zwei Altersgruppen durch und alle Schüler  staunten, als auf einmal ein großer " schwarzer" Mann in afrikanischer Tracht vor ihnen stand. Er strahlte bei der Begrüßung über das ganze Gesicht und steckte uns alle mit seiner Fröhlichkeit an. Wer dachte, jetzt wird etwas aus seinen Büchern vorgelesen, irrte sich. Patrick Addai erzählte sehr anschaulich seine Geschichten selbst und inszenierte so manche Story zu einer kleinen Show mit Buschtrommelmusik. Die Geschichten stammen aus seiner eigentlichen Heimat Ghana und waren manchmal traurig, lustig, besinnlich oder gruselig , sodass es zu keinem Zeitpunkt langweilig wurde.

Angesteckt von seiner Lebensfreude bestellten wir gleich Bücher für unsere Schulbibliothek und auch so mancher Schüler machte von dem Kaufangebot Gebrauch.

Wir danken noch einmal Frau Huhnstock für die Organisation dieser tollen Stunden.

Weitere Fotos findet man in der Foto-Galerie.


Wanderung in den Herbst

Auch unsere Wanderung im Herbst ist an unserer Schule zur Tradition geworden. In diesem Jahr führte uns unsere Strecke nach Droyßig. Wir liefen in altersgemischten Gruppen und mussten unterwegs mehrere Stationen anlaufen. So beantworteten wir Fragen zur Umwelt und Natur, machten Zapfenwettrennen, bauten aus gesammelten Stöcken einen Turm, ließen Drachen steigen, mussten vorgegebene Gegenstände im Wald suchen, balancierten über einen umgefallenen, dicken Baumstamm und lösten ein Quiz. Unterwegs hatten wir die Aufgabe, Waldgegenstände zu sammeln, um an der letzten Station mit diesen Dingen ein Waldbild zu gestalten. Alle 5 Gruppen hatten fantastische Ideen und es entstanden tolle Bilder. In Droyßig gelandet, erhielt jeder einen Schatzbeutel und im Schlossrestaurant wartete man schon mit dem Essen auf uns. Gestärkt und gut gelaunt, brachen wir gemeinsam den Rückweg an. Unterwegs kam es jedoch leider zu einem unschönen Ereignis. Ein Hornissennest wurde aufgeschreckt und stürzte sich im wahrsten Sinn des Wortes auf uns. Wir rannten so schnell wir konnten, aber Stiche waren leider nicht zu vermeiden. Trotzdem sind wir dann alle wieder an der Schule angelangt. Auf dieses Erlebnis hätten wir gern verzichtet.


Weitere Fotos findet man in der Foto-Galerie.


Projekttag Umwelt und Gesundheit

Traditionell im Herbst führen wir unseren Projekttag zum Thema Umwelt und Gesundheit durch. Nach unserer Schülerversammlung ging es los. Die Klassen 1 und 2 arbeiteten zum Thema Gesundheit. Es wurde gemeinsam ein gesundes Frühstück zubereitet und man konnte gut erkennen, wer auch zu Hause schon fleißig bei der Hausarbeit hilft. Dann ging es um die Gesunderhaltung des Körpers in der gemeinsamen Werkstattarbeit.

Unsere Drittklässler beschäftigten sich mit dem Thema Mobbing und trugen ihre Kenntnisse darüber zusammen und lernten, wie in solchen Fällen zu reagieren ist. Aufgeregt und gespannt wartete unsere 4. Klasse auf den Beginn des Tages zum Thema Sexualerziehung. Dazu hatten wir uns eine Fachfrau von Pro Familia eingeladen, die auf behutsame Art und Weise das Thema mit den Kindern behandelte. Besonders unsere Jungen waren sehr aktiv und hatten viele Fragen.An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich für die Hilfe und Unterstützung bei Frau Helbig bedanken.


 

 

 

 


Tag des Singens

Wie in jedem Schuljahr, führen wir im Rahmen des Tages des Singens in Sachsen Anhalt eine musikalische Aktion mit unseren Kindern durch. In diesem Jahr hatten wir den Liedermacher Dirk Preusse aus Leipzig  zu uns eingeladen. Mit seiner netten, freundlichen und erfrischenden Art, zog er die Kinder sofort in seinen Bann. So wurde musikalisch das richtige Packen des Ranzens gelernt, wir erfuhren etwas über besonders " liebe" Muttis und wie wir stark genug für den Schulalltag sind. Connor durfte Herrn Preusse auf der Gitarre unterstützen, Fabi und Joey zeigten, wie stark sie sind und Frau Bloch und Frau Tschauder bewiesen ihre Qualitäten als Cheerleader. Die Stunde verging wie im Flug und hat allen viel Spaß gemacht.

Vielen Dank an Herrn Preusse und seine Ehefrau für die unkomplizierte und nette Zusammenarbeit.

 

 

 

 


Weitere Fotos findet man in der Fotogalerie.

Herbstcrosslauf 2016


Am 2. Tag des Herbstes fand bei schönem Spätsommerwetter unser Herbstcrosslauf statt. Die Klassen 1 - 3 mussten eine Strecke von 1,4 km bewältigen, unsere " Großen" das Doppelte. Schweiß und Atemnot verschaffte den Schülern vor allem der Anstieg. Jedoch waren auch in diesem Jahr alle Beteiligten mit Ehrgeiz und Eifer dabei und erzielten gute Leistungen.

Die Platzierungen:

Klasse 1

1. PLatz:   Luise Körner                    Leon Radtke

2. Platz:   Victoria Sachse                Max Gaudig

3. Platz:   Emma-Lou Gipp               Richard Sollwedel


Klasse 2

1. Platz:   Lina Reinhardt                  Arthur Borrmann

2. Platz:   Maria Athenstedt              Marko Knoch

3. Platz:   Caroline Freyer                Chenoah Chigiya


Klasse 3

1. Platz:   Lena Hendrischke            Richard Hoffmann

2. Platz:   Emilie Bard                     Niclas Mühlstein

3. Platz:   Fabienne Kalkofen           Finn-Levi Krause


4. Klasse

1. Platz:   Leonie Schmidt               Theo Teßmer

2. Platz:   Chenai Chigiya                Connor Scholz

3. Platz:   Maya Jung                      Fabian Freyer


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Fotos vom Herbstcrosslauf findet man in der Fotogalerie


Filmvorführung im Rahmen der Interkulturellen Woche

Am Mittwoch, dem 14.9.16 besuchten uns 2 Referenten von der Agentur Arbeit und Leben. In einer kurzweiligen Stunde sahen die Schüler der 3. und 4. Klasse einen Zeichentrickfilm zum Thema Integration, welcher im Anschluss besprochen und ausgewertet wurde. Die Referenten waren erstaunt, wie viel Vorwissen unsere Kinder dabei schon einbrachten, welches ein Erfolg unseres Schulprofils darstellt. Die Klassen 1 und 2 schauten sich den Trickfilm vom Integrationsnetzwerk BLK an, Begegnung in Vielfalt - Gemeinsamkeiten finden - Vorurteile verschwinden, welcher durch unsere Schüler der ehemaligen 4. Klasse produziert wurde.Danach durfte jeder Schüler sein eigenes Puzzleteil mit besonderen Eigenschaften basteln. Diese Art und Weise des Unterrichts machte den Kindern sehr viel Spaß. Wir danken den Referenten von Arbeit und Leben, Maria und Kai, für ihr Engagement.

Bilder siehe Fotogalerie

  

Globus-Kinder-Umwelttag in Greiz


  

Am Dienstag, dem 6. September 2016 waren wir, die Klasse 4 der Grundschule Kretzschau beim Globus-Kinder-Umwelttag in Waldhaus (bei Greiz ) dabei. Früh wurden wir von einem Bus abgeholt. Wir haben im Bus Rucksäcke und Verpflegung bekommen.Wir sind am Waldhaus ausgestiegen und haben dort Musik gehört und getanzt. Erst hat es leicht geregnet doch dann, als es richtig losging, schien die Sonne. Wir haben im Wald viele Stationen gemeistert. Beispielsweise mussten wir Pilze suchen und erkennen, mit Tannenzapfen Zielwerfen machen, geschlossen über einen Baumstamm balancieren, Gegenstände im Wald suchen, Vogelarten bestimmen und wir durften sogar einen Baum pflanzen. Es war sehr schön und wir haben beim Wettbewerb 116 Punkte erreicht.

Am Ende belegten wir den 2. Platz von 15 teilnehmenden Mannschaften aus Sachsen Anhalt, Sachsen und Thüringen.  Unser Preis ist ein Präsentkorb von Globus und 100 Euro für die Klassenkasse. Wir sind ein bisschen später als geplant angekommen. Erst gegen 18 Uhr waren wir wieder zu Hause.

Wir haben uns an diesem Tag als tolles Team bewährt und allen hat es sehr gefallen.

Wir danken Globus für diesen tollen Tag und die sehr gute Organisation. 

Connor Scholz

Theo Teßmer

Chenai Chigiya

 

 

Fotos findet man in der Foto - Galerie

 

Badespaß im Strandbad Kretzschau

Am Donnerstag und Freitag meinte es der Sommer sehr gut mit uns. So entschlossen wir uns, die letzten 3 Unterrichtsstunden die Nähe zum Strandbad zu nutzen und gingen baden. Die Freude war bei allen groß. Die Kinder tummelten sich im Wasser, bauten Kleckerburgen, spielten im Sand, auf dem Spielplatz und Tischtennis. Zwischendurch war natürlich auch das Kaufen von Chips und Eis ein Highlight bei den Kindern. Gemeinsam hatten wir viel Spaß und genossen die Athmosphäre im Strandbad.

An dieser Stelle möchten sich noch einmal alle Schüler und Lehrer bei den Inhabern, der Familie Kleemann, recht herzlich für ihr Entgegenkommen und ihre Gastfreundschaft bedanken. Wir kommen gern wieder.

Weitere Fotos findet man in der Foto - Galerie

Endlich ist es soweit!!!

Nach langem Warten ist sie nun da: unsere Tischtennisplatte für den Schulhof. Jeden Tag fragten die Schüler, wann denn endlich die angekündigte Überraschung vom ersten Schultag kommt.

Herr Schmiedl hat sie an einem schönen, sicheren Platz auf dem Rasen aufgestellt, so dass die Beine bei Stürzen prima geschützt sind.

Ab Freitag kann es mit dem Tischtennis spielen los gehen und wir freuen uns alle ( auch die Lehrer) riesig darüber.

An dieser Stelle möchten wir uns bei der VG Droyßiger- Zeitzer Forst bedanken, die diese Anschaffung möglich gemacht hat.


 Weitere Fotos findet man in der Foto - Galerie

Einschulungsfeier am 13. August 2016


Wie in jedem Jahr erschienen pünktlich um 10.00 Uhr 19 neugierige und aufgeregte Kinder im Saal der Tollen Knolle, um in die GS Kretzschau eingeschult zu werden. Nicht weniger aufgeregt saßen rund 200 Gäste auf ihren Stühlen und schauten erwartungsvoll auf den Beginn.

Die Schüler der Klassen 2 bis 4 hatten gemeinsam mit Frau Kretschmer und Frau Bloch ein sehr schönes Programm eingeübt, welches allen gut gefiel. Nachdem auch unsere Schulanfänger gezeigt haben, dass sie schon singen, raten, rechnen und lesen können, wurde es still im Saal. Feierlich wurden die Namen der 19 Schulanfänger verlesen und als Schüler der Grundschule begrüßt. Leider fanden wir im Saal nur recht kleine, grüne Zuckertüten, sodass sich die Klassenlehrerin Frau Bloch und Frau Kretschmer auf den Weg in die Schule begaben, um nach den großen Tüten zu suchen. In der Zeit wurden die Eltern noch mit einigen Hinweisen und organisatorischen Dingen vertraut gemacht, bevor sie sich auch zum Schulhof begaben. Nachdem die Schulanfänger ihren neuen Klassenraum in Augenschein genommen haben, erschienen sie auf dem Schulhof und gleichzeitig ertönte die Sirene der Feuerwehr. Die Freude bei den Kleinen war riesengroß, denn endlich gab es die ersehnten tollen Zuckertüten. Nachdem alle Kinder ihre wunderschön gestalteten Tüten in Empfang genommen haben, konnten die Eltern ihre Kinder in die Arme nehmen und die Feiern konnten beginnen.

An dieser Stelle gilt mein Dank allen Helfern  in Vorbereitung der Einschulung, insbesondere unserer Frau Kretschmer und unserem Hausmeister, Herrn Schmiedl. Ebenso ein Dankeschön an die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kretzschau, die uns in jedem Jahr unterstützen und an den Fotografen Christian vom Fotostudio Hirsch.

Folgende Schülerinnen und Schüler besuchen die Klasse 1 der GS Kretzschau:

Jara Bergk                                     Max Gaudig

Lenja Bergk                                   Hans Jürgen Hanke

Emma-Lou Gipp                            William Hoffmann

Luise Körner                                 Lennart Hohlfeld

Janine Müller                                 Paul Anton Lamm

Victoria Sachse                             Colin Meyer

Lasse Paul Walter Bard                 Leon Radtke

Sebastian Burkhardt                      Joell Renell

Sandro Friedrich                            Adrian Sachse

                                                   Richard Sollwedel

Unsere neuen ABC-Schützen


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!  


Weitere Fotos von unserer Einschulungsfeier kann man sich gern in der Foto - Galerie anschauen.



 

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG: 


Grundschule Kretzschau
Hauptstraße 36
06712 Kretzschau

 

Ansprechpartner:

Texte:Ute Pöhlitz

Fotos:Barbara Kretschmer

 

Quelle: Impressumgenerator von eRecht24